Excite

10 Karrieretipps: So klappt es mit der Beförderung

Früher oder später kommt jeder an diesen Punkt: Man will die Karriereleiter eine Sprosse nach oben steigen. Die Wahrscheinlichkeit, auch wirklich an eine neue, anspruchsvollere Position (und mehr Gehalt) zu gelangen, kann man als Arbeitnehmer positiv beeinflussen - und dafür sorgen, dass auch der Chef davon überzeugt ist, dass eine Beförderung Sinn macht. Wie das geht, verraten wir!

    Twitter

Nicht still auf eine Belohnung warten

Niemand wird einfach so auf Talente aufmerksam - meistens ist es viel besser, die eigenen Fortschritte und Ergebnisse offensiv zu präsentieren. Auch den Wunsch nach einer Beförderung sollte man ruhig offen aussprechen - denn nur wenn der Chef weiß, dass man sich weiter entwickeln möchte, kann er auch darauf eingehen.

Immer das Beste geben - in jeder Position

Tagträumereinen darüber, wie es im Leben mit der neuen Position und mit mehr Geld aussehen könnte, bringen niemanden weiter. Denn erst, wenn man gute Leistungen zeigt, können sich diese Träumereien verwirklichen. Arbeiten Sie also hart dafür, erledigen Sie alles das, was auf Ihrem Schreibtisch liegt immer so gut wie möglich, schnell und zuverlässig.

Sich entbehrlich machen

"Mach dich unentbehrlich"? So behalten Sie zwar Ihren aktuellen Posten - mit der neuen Stelle wird es so allerdings nichts. Nur wenn der Chef zu der Erkenntnis gelangt, dass es gut für sein Unternehmen ist, wenn Sie weiter ziehen, wird er Sie auch dabei unterstützen. Machen Sie sich also entbehrlich - für die aktuelle Position.

Teamplayer gesucht

Kollegen gegenüber sollte man immer aufrichtig sein, ihnen respektvoll begegnen und hilfsbereit sein - ganz egal, wo diese in der Firmenhierarchie stehen. Denn nur wer Rückhalt halt, wird voran kommen. Und wenn Sie zudem andere vor Ihrem Chef für deren gute Arbeit loben, könnten alle mit einer Beförderung rechnen - eine Win-Win-Situation also.

Kollegen auf den eigenen Job vorbereiten

Wer übernimmt eigentlich Ihren Job, nachdem Sie befördert wurden? Denken Sie schon vorab daran, dass diese Lücke gefüllt werden muss - ist Ihr Chef beispielsweise unsicher, ob Sie wirklich entbehrlich für Ihre aktuelle Stelle sind, können Sie mit konkreten Vorschlägen auftrumpfen.

Angebote nicht aussschlagen

Eine Beförderung bringt nicht immer zu 100 Prozent das mit, was man eigentlich wollte: Müssen Sie dafür einen Umzug in Kauf nehmen? Oder in einen weniger attraktiven Unternehmensbereich wechseln?

Wägen Sie Ihre Entscheidung gut ab - manchmal bringen einen vermeintlich falsch erscheinende Schritte erheblich weiter. Und wer seinem Chef beweisen kann, dass man in der Lage dazu ist, sich auch schwierigen Herausforderungen zu stellen, sammelt Pluspunkte. Wer hingegen zu oft "nein" sagt, wird beim nächsten Mal vielleicht gar nicht mehr gefragt.

Früher Kollege jetzt Chef: So verhält man sich

Sympathien wecken

Leistung ist nicht alles: Wir alle sind Menschen und auch ein Chef neigt dazu, diejenigen vorzuziehen, die ihm sympathisch sind. Wer sich also mit seinem Vorgesetzten gut versteht, hat Vorteile. Man muss dabei kein Schleimer werden, um dies zu erreichen - ein kleiner Small-Talk in der Kaffeepause oder eine gemeinsames Hobby können schon zu viel mehr Verbindlichkeit sorgen - abseits der geschäftlichen Beziehung.

Mentoren finden

Sie können einem dabei helfen, schon vor der Beförderung Einblicke in die neue Arbeit zu bekommen und zu verstehen, was der neue Posten wirklich beinhaltet. Zudem sind Mentoren auch hilfreiche Türöffner - wenn sie Ihren Namen im richtigen Moment und bei den richtigen Leuten fallen lassen.

Fähigkeiten erwerben, von denen die Firma in Zukunft profitiert

Weiterbildungen gehören in den meisten Firmen selbstverständlich dazu, man kann seinen Chef aber durchaus damit beeindrucken, dass man auf eigene Faust neue Fähigkeiten und Fachkenntnisse erwirbt und die proaktiv ins Team einbringt.

Richtiges Timing

Wer die Pläne seines Chefs kennt, hat Vorteile: Wird bald eine neue Filiale oder eine neuer Standort eröffnet? Machen Sie Ihrem Chef klar, dass Sie "zufällig" Ressourcen frei haben oder Ideen, die sich konkret auf die neuen Projekte beziehen. Wenn es dann los geht, ist ziemlich wahrscheinlich, dass Sie in der ersten Riege mitspielen werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017