Excite

111 Jahre Diplom-Ingenieur: Aufmerksamkeit für einen bedrohten Studienabschluss

Der akademische Titel 'Diplom-Ingenieur' feiert in diesem Jahr seinen 111. Geburtstag. Die Schnapszahl verleiht dem bedrohten Studienabschluss neue mediale Aufmerksamkeit, denn obwohl der Titel weltweit als deutsches Qualitätsprodukt gilt, sollte er im Zuge der Bologna-Reform dem 'Master of Science' weichen. Zwar konnte die Abschaffung des Diploms zunächst verhindert werden, doch vom Tisch ist die Umbenennung noch längst nicht.

Ingenieure und Hochschulen wehrten sich schon früh mit Händen und Füßen dagegen, als bekannt wurde, dass sie im Rahmen der Bologna-Reform ihres ureigenen Titels beraubt werden sollten. Statt des Titel 'Diplom-Ingenieur' sollten sie nach erfolgreichem Abschluss den global anerkannten 'Master of Science' verliehen bekommen. Vorübergehend wurde das auch so praktiziert.

Doch dann machte der Verband der neun größten Technischen Universitäten in Deutschland (TU9) mobil. Zehn Jahre nach der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge verkündete die TU Dresden, dass jeder, der ein entsprechendes fünfjähriges Studium absolviert habe, weiterhin den renommierten Titel Diplom-Ingenieur führen dürfe. Politische Entscheidungen stehen allerdings noch aus, so dass nach wie vor unklar ist, ob das Ingenieurs-Diplom nun bleibt oder nicht.

Derweil nutzt die TU9 das Jubiläumsjahr, um mit einer eigenen Publikation auf die Erfolgsgeschichte des akademischen Gütesiegels hinzuweisen. Bekannte Honoratioren wie Sprachkritiker Wolf Schneider und Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und selbst Dr. Ing., sprechen sich darin für die Beibehaltung des Titel aus.

Die Front gegen die Abschaffung wächst jedenfalls beständig. An prominenter Unterstützung mangelt es den Widerständlern der TU9 ebenfalls nicht. 111 Jahre Diplom-Ingenieur sind den Reformgegnern noch lange nicht genug. Bleibt abzuwarten, wie die Sache ausgeht.

Quelle: sueddeutsche.de Bild: David Goehring (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017