Excite

Abi online: Vielversprechende Alternative zum Abendgymnasium

Abi online machen: Warum denn eigentlich nicht? Seit einiger Zeit besteht in einigen deutschen Städten die Möglichkeit, sein Abitur mit Hilfe eines onlinebasierten Lernprogramms nachzuholen. Ganz ohne Präsenztermine geht es allerdings nicht. Jedoch erlaubt das neue System deutlich mehr Flexibilität.

Für viele, die ihr Abitur nachholen wollen, ist dies ein großer Vorteil. Denn längst nicht alle können es sich zeitlich leisten, mehrere Tage die Woche nach der Arbeit und zum Teil auch am Samstag für mehrere Stunden in ein Abendgymnasium zu gehen. Im Gegensatz zum konventionellen Abendgymnasium-Programm, das bis zu fünf Präsenztermine pro Woche vorsieht, muss man beim Abi online lediglich zweimal die Woche zum Präsenztermin erscheinen.

Die restliche Lernzeit verbringt man mit Hausaufgaben und selbständigem Arbeiten zu Hause. Seit einigen Jahren bieten mehrere Abendgymnasien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projekts 'Abitur Online' einen speziellen Lehrgang zum Abiturnachholen. Abgesehen von einem Computer, Drucker und Internet-Anschluss, benötigt man dafür auch ein spezielles Software-Programm.

Mit dessen Hilfe können Programmteilnehmer auf eine Internetplattform zugreifen, wo sie Hausaufgaben und Lehrmaterialien finden. Zusätzlich dazu besteht auch die Möglichkeit, sich online mit Mitschülern und Lehrern über Unklarheiten im Lernstoff auszutauschen. Zweimal die Woche von 17 bis 21.30 Uhr trifft man sich dann im Abendgymnasium, um die Hausaufgaben zu besprechen und Lehrervorträge zu hören.

Insgesamt versuchen in Deutschland jährlich rund 20.000 Menschen, ihr Abitur in einem Abendgymnasium nachzuholen. Wie hoch die Abbrecherquote ist, wird zwar nicht registriert, doch ist von einer recht hohen Zahl auszugehen. Abi online kann mit Sicherheit dabei helfen, diese Abbrecherquote in der Zukunft zu senken.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: o5com (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017