Excite

Antrag auf Überstunden: Was Arbeitgeber beachten müssen

In Unternehmen, die einen Betriebsrat haben, müssen die Arbeitgeber für gewöhnlich einen Antrag auf Überstunden stellen. Die Art und Weise, in der dies zu erfolgen hat, ist im Regelfall im Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung zwischen der Arbeitnehmervertretung und dem Arbeitgeber festgehalten. Meistens muss der Antrag auf Überstunden einige Zeit im Voraus erfolgen.

Die Regelungen zum Schutz der Arbeitnehmer sehen in Deutschland so aus, dass die Überstunden nach Möglichkeit zu vermeiden sind. Aus naheliegenden Gründen kann es aber Situationen geben, in denen das Ableisten von Überstunden aus betrieblichen Gründen oder bei außergewöhnlichen Vorfällen unvermeidlich ist. Um den Arbeitnehmerschutz auch für solche Fälle zu gewährleisten, werden meistens Überstundenregelungen beschlossen.

Als Überstunden gelten dabei Arbeitsstunden die über die gewöhnliche Arbeitszeit und den üblichen Arbeitszeitrahmen hinausgehen. Grundsätzlich ist es so, dass jeder Mitarbeiter die Verpflichtung hat, bei Bedarf Überstunden abzuleisten. Dabei muss das Unternehmen jedoch auf die persönlichen Verhältnisse der Arbeitnehmer Rücksicht nehmen.

In jedem Fall muss der Arbeitgeber den Betriebsrat im Voraus über die Überstundenplanung informieren und einen Antrag auf Überstunden stellen. Bei rechtzeitiger Informierung des Betriebsrats entscheidet dieser in der Regel in seiner wöchentlichen Sitzung über den entsprechenden Antrag.

In einem Antrag auf Überstunden muss der Arbeitgeber so genau wie möglich die Abteilung, die geplante Überstundenzahl und -zeitraum sowie die Namen der Mitarbeiter angeben, die dafür vorgesehen sind. Erst wenn der Betriebsrat schriftlich zugestimmt hat, kann der Arbeitgeber mit den Überstunden beginnen.

Eine Ausnahme davon bieten die sogenannten Eilfälle. Wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen, die schnelles Handeln erfordern, können Arbeitgeber im Rahmen einer Ausnahmeregelung Überstunden auch ohne Betriebsratzustimmung anornden. In diesen Fällen müssen Unternehmen den Betriebsrat aber im Nachhinein unverzüglich darüber informieren. Ansonsten gilt die übliche Vorgehensweise für den Antrag auf Überstunden.

Quelle: prodidakt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017