Excite

Arbeiten beim Zoll im mittleren und gehobenen Dienst

Den europäischen Binnenmarkt gibt es seit 1993. Zumindest für den europäischen Binnenhandel sind die Zollschranken damit gefallen. Für Arbeiten beim Zoll ist die deutsche Bundeszollverwaltung der zuständige Dienstherr. Die Bedeutung des Zolls für den Staat ergibt sich aus seiner Rolle in der Einnahme- und Wirtschaftsverwaltung des Bundes. Er verschafft dem Staat einen sehr großen Teil seiner Einnahmen.

Zollbeamte - hauptsächlich im Innendienst tätig

Die Aufgaben der Zollverwaltungen bestimmen den Umfang der Arbeiten beim Zoll. Dabei legt das Bundes-Finanzministerium als maßgebende Behörde alle Aufgaben fest. Das Spektrum an Aufgaben einer Zollbehörde ist außerordentlich groß.

Der Zoll wird immer dort zum Einsatz gebracht, wo es um die Durchsetzung von Abgaben- und Steuerbestimmungen geht. Zum einen sollen Bestimmungen kontrolliert und durchgesetzt werden. Zum anderen geht es die Aufdeckung von Verstößen und deren Ahndung. Die Arbeit des Zolls umfasst unter anderem die Warenkontrolle bei Ein- und Ausfuhr, das Erheben von Zollabgaben sowie das Umsetzen internationaler Zollabkommen.

Der Zoll ist Bestandteil der deutschen Küstenwache. Er wird aktiv, wenn es um die Bekämpfung von Schwarzarbeit und Lohndumping geht. Der Zoll treibt für den Bund gleichfalls Verbrauchssteuern beispielsweise Energie- und Tabaksteuer ein.

Wer beim Zoll arbeiten möchte, muss über eine entsprechende Ausbildung verfügen. Um eine Laufbahn im mittleren Zolldienst beginnen zu können, bedarf es einer zweijährigen dualen Ausbildung. Für den Studienbeginn für den gehobenen Dienst bei der Zollbehörde wird das Abitur oder die Fachhochschulreife vorausgesetzt. Das dreijährige Studium endet mit Prüfung zum Diplom-Finanzwirt. Bei allen Ausbildungsformen wird großer Wert auf das Erlangen von steuerrechtlichen Kenntnissen gelegt.

Wer die Abschlussprüfung besteht, wird meist im Innendienst zum Einsatz kommen. Da der Zoll über Hundestaffeln, ein eigenes Kriminalamt und ein Spezialeinsatzkommando verfügt, kann auch hier ein spezielles Tätigkeitsfeld eines Zollbeamten sein.

Einstellungstest und Sporttest beim Auswahlverfahren

Um bei einer Zollbehörde arbeiten zu können, müssen einige Auswahlverfahren durchlaufen werden. Von seinen Beamten verlangt der Zoll Leistungswillen, Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Ein Einstellungstest für alle Bewerber und ein Sporttest (nur für den mittleren Dienst) müssen das Einhalten von Mindestanforderungen belegen. Auf der Webseite der Zollbehörde (www.zoll.de) gibt es weitere Informationen zum Arbeiten beim Zoll und zum Bewerbungsverfahren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017