Excite

Der Arbeitsvertrag für einen Arzt: Arbeitsrechtliche Grundlagen und Hinweise

Beim Abschluss von einem Arbeitsvertrag für einen Arzt sind arbeitsrechtliche Vorgaben so genau wie möglich zu beachten. Grundsätzlich ist es zwar so, dass in diesem Fall auch mündlich geschlossene Arbeitsverträge sowie durch schlüssiges Verhalten entstandene Arbeitsverträge gültig sind. Um eventuelle rechtliche und verwaltungsgebundene Unklarheiten zu vermeiden, empfiehlt es sich aber, den Arbeitsvertrag für einen Arzt schriftlich festzuhalten.

Die rechtlichen Grundlagen für einen solchen Vertrag finden sich in einer Reihe von bundesweit gültigen Gesetzen sowie in den tariflichen Bestimmungen. Wie in anderen Branchen üblich gilt auch für den Arbeitsvertrag für einen Arzt eine Probezeit von sechs Monaten. Eine unbegründete Vertragsbefristung ist ebenfalls möglich, wobei die Höchstdauer von einem befristeten Arbeitsvertrag für einen Arzt zwei Jahre beträgt.

Wenn ein Vertrag für kürzere Zeit geschlossen wird, kann man ihn innerhalb des Zeitraums von zwei Jahren höchstens dreimal verlängern. Bei solchen Gründen wie Weiterbildung oder der Erwerb von Facharztqualifikationen darf man den Arbeitsvertrag für einen Arzt für einen Zeitraum von bis zu acht Jahren befristen.

Die Arbeitszeit der angestellten Ärzte hängt in der Regel vom Tarifvertrag ab. In den meisten Fällen beträgt sie zwischen 38,5 und 42 Stunden die Wochen. Grundsätzlich darf die tägliche Arbeitszeit bei höchstens acht Stunden liegen. In Einzelfällen ist es auch möglich, die tägliche Arbeitszeit auf zehn Stunden auszuweiten, wobei die wöchentliche Arbeitszeit höchstens 48 Stunden betragen darf.

Im Regelfall legen die Bestimmungen des Tarifvertrags die Höhe der Vergütung fest. Im Falle einer Erkrankung hat man unabhängig von anderweitigen Vereinbarungen im Arbeitsvertrag für einen Arzt das Recht auf eine sechs Wochen lange Entgeltfortzahlung. Wer länger als sechs Monate in einer bestimmten Gesundheitseinrichtung gearbeitet hat, bekommt das Recht, einen Antrag auf Teilzeitbeschäftigung zu stellen. Weitere Infos zum Arbeitsvertrag für einen Arzt bekommt man bei den Landesärztekammern.

Quelle: aekno.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017