Excite

Ausbildung zum Geomatiker - wenig bekannt und doch sehr gefragt

Die Ausbildung zum Geomatiker ist recht neu. Sie ersetzt den alten Beruf des "Kartografen". Das liegt daran, dass sich die Technik, mit der die Azubis arbeiten müssen, geändert hat: Heute benutzt kaum noch jemand eine Straßenkarte aus Papier, alle Daten werden auf dem Computer verschickt. Dass jemand diese Daten sammeln muss, hat sich aber nicht geändert.

Daten sammen, Karten erstellen, Karten verkaufen

Wo die Kontinente sind, welche Berge im Land stehen und so weiter, das weiß die Menschheit nicht einfach so, sondern, weil ein paar Menschen sich immer schon hingesetzt haben und ihre Beobachtungen als Karten festgehalten haben. Auch heute ist noch längst nicht alles erkundet und immer neue Gebiete werden kartgrafiert oder eben einfach neu beobachtet. Denn nicht nur die technischen Verhältnisse ändern sich, auch die realen können manchmal täglich anders aussehen. Deswegen ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die diese Verhältnisse festhalten können. Für's Navi zum Beispiel, oder auch größere Reisen. Aber auch für Straßenbauer und in der Landwirtschaft.

Die Ausbildung zum Geomatiker verlangt dabei zunächst einige Arbeit an der frischen Luft. Denn auch, wenn die spätere Arbeit eher in der Verarbeitung der gesammelten Daten besteht, sollen die Azubis sich mit den Methoden vertraut machen. Wer nicht weiß, wo die Daten herkommen, wird damit auch immer weniger anfangen können als jemand, der sich mit der Beschaffung genau auskennt. Deswegen geht es auch mal in Matsch und Regen und auf viele Baustellen, die genau ausgemessen werden.

Später werden die Daten dann in den Computer gefüttert und müssen passend aufbereitet werden. Angehende Auszubildende müssen also nicht nur für die Arbeit im freien geeignet sein, sondern auch technisch etwas auf dem Kasten haben.

Mathematische und soziale Kompetenz

Für die Ausbildung zum Geomatiker sind einige Fähigkeiten Voraussetzung: Bei der vielen Technik ist natürlich auch ein gewisses Verständnis für Mathematik, Geometrie und eben Computer gefragt. Später in der Kundenberatung darf man sich auch nicht verstecken - gute soziale Fähigkeiten sind also sicherlich kein Hinderniss.

Der Beruf lohnt sich: Die Azubi-Gehälter liegen im oberen Drittel der Entlohnungen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017