Excite

Automobilindustrie: Karriere-Messe als Bindeglied zwischen Absolventen und Arbeitgeber

Studenten und Absolventen können am 2. Februar bei der Bochumer Karrieremesse CAR-connects Kontakte zu Verantwortlichen von über 60 Unternehmen aus der Automobilindustrie knüpfen.

Die größte Karriere-Messe für die Automobilindustrie wird vom CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen veranstaltet und gemeinsam von Hochschullehrern und der Industrie konzipiert. Vorrangiges Ziel ist, Informationen und Kontakte zu vermitteln, die den Studierenden dabei helfen sollen, das Studium gezielt auf den Einstieg in die Automobilindustrie auszurichten.

Das Interesse auf beiden Seiten ist groß: Mehr als 60 Firmen aus der Automobilindustrie sowie den Dienstleistern und Zulieferern stellen sich den Studenten und Absolventen vor. Mit dabei sind Personalverantwortliche und Führungskräfte aller deutschen Autobauer, also von Audi über BMW, Ford, Mercedes, Opel und Porsche bis hin zu Volkswagen. Sie alle werden Fragen zum Berufseinstieg beantworten und Tipps für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben geben.

Die gezielte Ausrichtung des Studiums kann gar nicht früh genug erfolgen. Praktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie erhöhen deutlich die Arbeitsplatz-Chancen bei den großen Autobauern wie Audi, BMW oder Porsche. Auch internationale Unternehmensberatungen und Ingenieursdienstleister legen großen Wert auf derartige Qualifikationen. Dass das richtige Studium, die richtigen Studienschwerpunkte und -ergänzungen die beste Basis für den Berufseinstieg bilden, dürfte der jungen Zielgruppe klar sein. Doch welche Abschlüsse in der Automobilindustrie in den nächsten 10 Jahren am stärksten gefragt sind, ist häufig unklar. Genau darüber will CAR-connects am 2. Februar von 12 bis 18 Uhr im Bochumer RuhrCongress informieren.

Quelle: rp-online.de
Bild: diepresse.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017