Excite

Die Bewerbung um eine Ausbildung: Tipps befolgen und Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung um Ausbildung gibt es eine Reihe von dingen, die unbedingt zu beachten sind. Dabei muss man sich vor Augen halten, dass die Bewerbungsunterlagen wie eine Art Visitenkarte sind, die der Ausbildungsbetrieb dazu nutzt, um über die Eignung des Bewerbers zu entscheiden.

Wenn die Bewerbungsunterlagen unvollständig sind oder aber schlampig verfasst, wird sich ein Ausbildungsbetrieb wohl kaum dafür entscheiden, diesen Kandidaten als Azubi aufzunehmen. In der Regel gehören zu den Bewerbungsunterlagen ein Anschreiben, ein tabellarischer Lebenslauf und Zeugniskopien. Dies gilt auch für die Bewerbung um Ausbildung.

Das Anschreiben ist für gewöhnlich das erste, was ein Ausbildungsplatzanbieter vom Bewerber liest. Es sollte eine Seite nicht überschreiten und nach Möglichkeit das Interesse wecken. Dies erreicht man am besten dann, wenn man kurz über seine Motivation bei der Bewerbung für diese Ausbildung spricht und dabei auch auf die Erwartungen des Ausbildungsplatzanbieters eingeht, die in der Ausschreibung zu finden sind.

Ganz wichtig ist es, über seine persönlichen Stärken und bisherige Errungenschaften zu sprechen. Diese müssen nicht zwangsläufig im schulischen Bereich liegen. Auch eine erfolgreiche Mitgliedschaft in einem Sportverein kann die Erwähnung wert sein. Schließlich zeugt sie davon, dass man Teamfähig ist.

Im tabellarischen Lebenslauf bei einer Bewerbung um Ausbildung gibt man seinen Namen, die Adresse sowie das Geburtsdatum und die Kontaktinformationen an. Außerdem ist es unbedingt notwendig hier auch kurz seinen schulischen Werdegang aufzulisten. Auch Angaben über die Sprach- und EDV-Kenntnisse gehören auf jeden Fall dazu. Wenn man will, kann man auch kurz etwas zu seinen Hobbys und Freizeitbeschäftigungen schreiben.

Nicht zuletzt fügt man einer Bewerbung um Ausbildung auch Zeugniskopien an. Wenn man noch kein Schulabschlusszeugnis hat, kann man stattdessen sein letztes Halbjahreszeugnis nehmen. Wie man sieht, ist das Ganze gar nicht so schwer. Wichtig ist vor allem, dass die Bewerbung um Ausbildung ordentlich und sauber verfasst ist.

Quelle: bewerbung-tipps.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017