Excite

Bewerbung: Mit einer guten Vorbereitung verliert das Assessment Center seinen Schrecken

Assessment Center sind bei Bewerbern gefürchtet. In extremen Stresssituationen werden sie durch die Mangel genommen und müssen sich im Wettstreit mit ehrgeizigen Konkurrenten ideal verkaufen, um den begehrten Top-Job zu ergattern. Doch mit einer guten Vorbereitung verlieren die gefürchteten Auswahlverfahren ihren Schrecken. Wir verraten Ihnen die 10 Goldenen Regeln für das Assessment Center.

1. Informieren Sie sich ausführlich über das Unternehmen und seine gesamten Geschäftsfelder. Lesen Sie zusätzlich aktuelle Wirtschaftsnachrichten über die jeweilige Branche, denn diese Themen werden häufig für die Gruppendiskussion genutzt.

2. Arbeiten Sie eine Selbstpräsentation aus, in der Sie Bezug auf die ausgeschriebene Stelle, Ihre künftige Aufgabe und die Firma nehmen. Sie sollten sowohl eine Kurzvariante von etwa drei Minuten als auch eine ausführliche Version von zehn Minuten in der Hinterhand haben.

3. Üben Sie Ihren Vortrag laut vor einem Spiegel oder einer Person Ihres Vertrauens. Stoppen Sie die Zeit, um ein Gefühl für Ihre Redegeschwindigkeit zu entwickeln.

4. Machen Sie sich Ihre Stärken und Schwächen bewusst. Wann haben Sie Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit oder unternehmerisches Denken bewiesen? Welche Aufgaben sind Ihnen eher schwer fallen. Und was können Sie tun, um diese Schwächen in den Griff zu bekommen?

5. Das Outfit muss stimmen. Tragen Sie knitterfreie und gedeckte Kleidung. Und vergessen Sie Ihre Uhr nicht. Diese können Sie bei Übungen mit Zeitlimit gut sichtbar auf den Tisch legen. Das erspart Ihnen den nervösen Blick auf’s Handgelenk.

6. Merken Sie sich die Namen Ihrer Beobachter und Mitbewerber! Sprechen Sie die Teilnehmer in Diskussionsrunden immer mit Namen an. So finden sie leichter Verbündete und sammeln Pluspunkte für Ihre Integrationskraft.

7. Blickkontakt zu den anderen Kandidaten und Beobachtern ist wichtig! Zeigen Sie auch in den Pausen, dass Sie ein Teamplayer sind und begegnen Ihren Mitbewerbern mit Interesse. Das gilt im Übrigen auch für das obligatorische gemeinsame Abendessen: Smalltalk ist okay. Beschweren Sie sich aber auf keinen Fall über die Übungen.

8. Übertreiben Sie nicht mit Ihren Fähigkeiten! Wer behauptet, er könne fließend Englisch sprechen, sollte die Übungen dann auch tatsächlich auf Englisch bestreiten können.

9. Werden Sie bei kritischen Nachfragen nicht nervös. Wenn Sie beherrscht und schlüssig kontern, zeigen Sie Flexibilität und Selbstsicherheit.

10. Wischen Sie Gegenargumente nicht einfach vom Tisch, sondern entkräften Sie diese sachlich. Das stellt Ihr komplexes Denken und Einfühlungsvermögen unter Beweis. Persönliche Angriffe sind absolut tabu.

Wiwo.de, karriere.de
Bild: Lee-Sean Huang (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017