Excite

Bewerbung: Wie Twittern zum neuen Job verhilft

Ursprünglich war Twitter als Plattform gedacht, mit der man anderen Usern private Nachrichten mit maximal 140 Zeichen schreiben konnte. Doch längst haben auch Unternehmen und Personalberater Twitter für sich entdeckt. Wer einen neuen Job sucht, sollte daher auch mit den Tweets genannten Kurznachrichten sein Glück versuchen.

Viele, die sich noch nie mit Twitter beschäftigt haben, können sich kaum vorstellen, wie man mit Hilfe dieses Mediums eine neue Stelle finden soll. Schließlich bieten 140 Zeichen nicht genügend Raum, um seine Kurzbiographie oder Kompetenzen umfassend darzustellen. Und auch Stellengesuche kann man nicht gesondert einstellen, sondern nur als Tweets posten. Das birgt die Gefahr, dass die Stellengesuche in der Masse der Kurznachrichten schnell untergehen. Dennoch gibt es immer mehr Bewerber, die mit Twitter eine neue Anstellung gefunden haben.

Das Potenzial von 'Social Media' im Allgemeinen und Twitter im Besonderen wird von immer mehr Unternehmen und potentiellen Arbeitgebern genutzt. Wer beispielsweise zum Thema PR ein Stellengesuch und eine Kurzbiographie postet und dabei einen Link zu einem ausführlicheren Profil bei XING oder anderen beruflichen Plattformen einbaut, kann mit etwas Glück entdeckt werden.

Um Unternehmern und Bewerbern das Suchen und Finden zu erleichtern, hat die Hamburger Personalberatung atenta die Echtzeit- Jobsuchmaschine jobtweet.de entwickelt. Deren Kernidee ist, aktuelle Jobangebote über einen zentralen Anlaufpunkt in Echtzeit verfügbar zu machen. Einzelne Stellenangebote und -gesuche können dazu manuell und kostenlos eingetragen werden. Die Suchmaschine durchsucht dann die Stellengesuche und Profile von fast 20 Millionen Twitternutzern.

Die meisten Stellenangebote bei Twitter kommen bislang aus den Branchen IT, Medien, Werbung und PR sowie aus dem technischen Bereich. Große Unternehmen wie der Versandhausriese Otto oder die Deutsche Bahn Twitter setzen das Medium bereits für das Rekrutieren von Kandidaten ein. Mit ihrem Engagement auf Twitter zeigen sie, dass sie innovativ sind und neue Wege gehen. Das wiederum soll das Interesse gut ausgebildeter Fachkräfte wecken.

Quelle: rp-online.de
Bild: gcbb (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017