Excite

Big Bang Theory: Top-Verträge für Hauptdarsteller, eine Million Dollar pro Folge

  • Getty Images

Der Beginn der Dreharbeiten zur neuen Staffel von Big Bang Theory steht kurz bevor, die drei Hauptdarsteller und die Produzenten haben im Gagen-Streit eine Einigung erzielen können. Kaley Cuoco, Jim Parsons und Johnny Galecki unterschrieben Dreijahres-Verträge, die ihnen eine Menge Geld bringen. Insgesamt ist von 90 Million Dollar für jeden die Rede.

Die Stars der Show forderten eine Million Dollar pro Folge und die werden sie nun bekommen. Damit steigen Cuoco, Parsons und Galecki zu den bestbezahlten Seriendarstellern auf. Dazu sind die drei Schauspieler an den Einnahmen an der Serie beteiligt. Und sie bekommen noch Bonuszahlungen. So kommt dann die Riesensumme für die nächsten drei Jahre Big Bang Theory für die Protagonisten der Show zusammen. Die beiden anderen Schauspieler Simon Helberg und Kunal Nayyar stehen übrigens noch in Verhandlung.

Schon länger sind Seriendarsteller die heimlichen Topverdiener in der Film/TV-Branche. Der bestbezahlte ist bisher Charlie Sheen, der in der besten Zeit von "Two and a half Men" 1,75 Million Dollar pro Episode eingestrichen hat. Raymond Romano bekam für seine Show "Alle lieben Raymond" 1,25 Million Dollar pro Folge. Die Serie lief hierzulande nicht ganz so erfolgreich, allerdings war Romano öfter in der Serie "King of Queens" zu sehen.

Tim Allen hat sich mit "Hör mal, wer da hämmert" eine goldene Nase verdient. Er konnte seine Gage bis 1,25 Millionen Dollar pro Folge hochschrauben. Insgesamt gab es von der Serie 204 Episoden. Helen Hurt & Paul Reiser erhielten für "Verrückt nach dir" eine Million Dollar pro Folge. Und bereits in den 90ern bekamen ennifer Aniston, Courtney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry für die Serie "Friends" die gleiche Gage. Genau so viel wie die Hauptdarsteller von Big Bang Theory im Gagenstreit herausgeschlagen haben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017