Excite

Boom der Teilzeitjobs: Ein Plus an Freizeit oder ein Minus an Gehalt?

Mehr als fünf Millionen Arbeitnehmer gehen in Deutschland einem Teilzeitjob nach. Ihr Anteil ist in den vergangenen elf Jahren um ein Drittel gestiegen. Im Gegenzug sank im gleichen Zeitraum die Zahl der Vollzeitstellen: Seit 1999 um rund sieben Prozent auf 22,5 Millionen.

Man kann also ohne Übertreibung von einem Boom der Jobs sprechen, die unterhalb der Regelarbeitszeit liegen. Wie man diese Entwicklung zu bewerten hat, liegt im Auge des Betrachters. Für die einen bedeuten Halbtagsstellen einen Freizeitgewinn, für die anderen sind Teilzeitjobs mit dem Kampf um jeden Euro verbunden.

In vielen Branchen können Teilzeitarbeiter nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) nicht von ihrer Beschäftigung leben. Vor allem in Ostdeutschland gebe es das Massenphänomen der unfreiwilligen Teilzeit. Laut DGB ist es ein Irrglaube, dass die meisten Teilzeitbeschäftigten – von denen überproportional viele Frauen sind - anderweitig finanziell und sozial abgesichert sind und ihre Jobs nur einen schönen Zuverdienst für die Urlaubskasse oder einen höheren Lebensstil darstellen.

Das bestätigt auch eine Studie des Statistischen Bundesamtes: Jeder fünfte Teilzeitbeschäftigte gab an, gerne mehr arbeiten zu wollen, da ihre Beschäftigungsform kein ausreichendes Einkommen ermögliche. Teilzeitkräfte bekommen unfairerweise häufig sogar noch einen geringeren Stundenlohn als ihre Vollzeit arbeitenden Kollegen. Viele halbtags arbeitende Angestellte sind trotz des Jobs auf staatliche Hilfen angewiesen: Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland bekommen trotz Arbeit staatliche Unterstützung. Damit ist Teilzeitarbeit auch eine versteckte Arbeitslosigkeit.

Besonders häufig kommen Teilzeitjobs in der Dienstleistungsbranche sowie dem Hotel- und Gaststättengewerbe vor. Diese Stellen sind in der Regel mit Arbeit auf Abruf und kurzfristigen Änderungen der Einsatzpläne verbunden. Beides lässt sich nur schwer mit einem Familienleben vereinbaren.

Quelle: focus.de
Bild: elausse (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017