Excite

Buchhalter Ausbildung: Viele Ausbildungswege sind möglich

Die Arbeit als Buchhalter gehört seit jeher zu den beliebtesten Tätigkeiten im kaufmännischen Bereich, dementsprechend erfreut auch die Buchhalter Ausbildung überaus großer Beliebtheit. Dies ist durchaus naheliegend angesichts der Tatsache, dass Buchhalter praktisch immer gebraucht werden und der Job somit als vergleichsweise krisensicher gilt.

Wer diese berufliche Tätigkeit übernehmen will, darf allerdings nicht vergessen, dass eine Buchhalter Ausbildung im klassischen Sinne nicht existiert. Da es sich nicht um eine eindeutig geschützte Berufsbezeichnung handelt, gibt es mehrere Möglichkeiten, um entsprechende Qualifikationen zu erlangen.

Bei alldem gibt es jedoch durchaus die Möglichkeit, einen staatlich anerkannten Titel zu bekommen, der belegt, dass man die höchsten fachlichen Voraussetzungen zur Ausführung buchhalterischer Tätigkeiten erfüllt. Als sogenannter Geprüfter Bilanzbuchhalter verfügt man über einen entsprechenden Nachweis über geeignete Qualifikation.

Um an der Prüfung zum Geprüften Bilanzbuchhalter teilnehmen zu können, braucht man in der Regel entweder eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder aber ein Studium der Wirtschaftswissenschaften. Ausgebildete Einzelhandelskaufleute oder Bürokaufleute können an dieser Prüfung also genauso gut teilnehmen wie jemand, der BWL an einer Fachhochschule studiert hat.

Abgesehen vom soliden Fachwissen ist für die Prüfungszulassung auch einschlägige Berufserfahrung unbedingt erforderlich. Dabei muss man auf mindestens drei Jahre berufliche Tätigkeit zurückblicken können, wobei der zumindest anderthalb Jahre davon auf buchhalterische Tätigkeiten entfallen müssen.

Wer diese Voraussetzungen erfüllt, kann entsprechende Vorbereitungskurse an der Industrie- und Handelskammer (IHK) beginnen. Auch die anschließende Prüfung zum Geprüften Bilanzbuchhalter wird an der IHK abgelegt. Häufig ist es so, dass diese Prüfung vom Arbeitgeber im Rahmen der Weiterbildung bezahlt wird. Ist dies nicht der Fall, kann man die Buchhalter-Ausbildung und die anschließende Prüfung steuerlich absetzen.

Quelle: buchhalter.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017