Excite

Die Bayerische Eliteakademie: Hier werden Studenten zu den Führungskräften von morgen

Aus deutschen Universitäten gehen oftmals Absolventen hervor, die zwar fachlich top ausgebildet sind, aber von Mitarbeiterführung und anderen Führungsqualitäten keine Ahnung haben. Als Reaktion auf dieses Problem gründeten in Bayern vor gut zwölf Jahren Firmen wie Allianz, BMW und Deutsche Bank eine Stiftung, die an der Bayerischen Eliteakademie, genau diese Fähigkeiten vermittelt.

Ziel der Bayerischen Eliteakademie ist es, herausragende und leistungsbereite Studentinnen und Studenten bayerischer Universitäten und Hochschulen bei ihrer Entwicklung zu verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten zu unterstützen. Neben klassischen Führungsqualitäten und Mitarbeiterführung sollen die Studierenden an der Bayerischen Eliteakademie auch lernen, interdisziplinär zu denken und Querverbindungen zwischen verschiedenen Problemen und deren Lösungsansätzen herzustellen.

Jedes Jahr werden 35 Bewerber an der Bayerischen Eliteakademie aufgenommen, um wichtige Führungsqualitäten zu erlernen, die ihnen an der Uni nicht vermittelt werden. Zu den Auswahlkriterien der Bewerber gehören neben guten Noten auch Engagement: Die Führungskräfte von morgen sollen mehr im Blick haben als ihre eigene Karriere. Die Ausbildung an der Bayerischen Eliteakademie ist studienbegleitend und dauert drei Semester. Neben mehrwöchigen Präsenzphasen in der vorlesungsfreien Zeit gehören auch eine von Tutoren begleitete Projektarbeit in interdisziplinären Teams, persönliches Coaching durch hochrangige Mentoren aus der Wirtschaft, Studienreisen und die Vermittlung von Praktika im In- und Ausland zum Programm.

Das Konzept der Bayerischen Eliteakademie scheint aufzugehen: Drei Jahre nach Abschluss der Ausbildung bekleiden etwa 50 Prozent der Absolventen leitende Positionen und gut 10 Prozent haben den Einstieg in Spitzenpositionen in Wirtschaft und Politik geschafft. Dass das Konzept dennoch bis heute einzigartig in Deutschland ist, liegt vor allem daran, dass in anderen Bundesländern politischer Wille oder finanzielle Bereitschaft fehlen.

Quelle: karriere.de, br-online.de
Bild: Thomas Weick (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017