Excite

Die Möglichkeiten zur Weiterbildung für Sozialpädagogen

Eine Weiterbildung für Sozialpädagogen kann in vielerlei Richtungen gehen, denn das Arbeitsfeld ist vielseitig und interessant. Von unterschiedlichen Stellen gibt es die Angebote zu Fortbildungsmaßnahmen, doch die Wahl muss jeder selbst treffen. Zunächst liegt einer Weiterbildung ein Studium der Sozialpädagogik zugrunde, anschließend kann man sich auf ein Gebiet spezialisieren. Die Themenfelder sind dabei ungemein breit gefächert und bieten Fortbildungsmöglichkeiten in den verschiedensten Sparten. So ist für jede Vorliebe das richtige Thema dabei, um sich dort einzuarbeiten.

Hierzu zählen zum Beispiel die Altenhilfe und Altenarbeit und auch die Behindertenpädagogik. Ebenfalls kann sich ein ausgebildeter Sozialpädagoge oder eine ausgebildete Sozialpädagogin als Weiterbildung auch das Gebiet der Drogen- und Suchthilfe wählen, für das es eigene Fortbildungsangebote gibt. Auch die Familienbildung oder Familienhilfe sind zwei Tätigkeitsfelder, für die man sich fortbilden kann. Dazu kommt der Bereich der Jugendarbeit und Kinderhilfe. Auch in der Sozialpädagogik beheimatet ist das Thema der interkulturellen Pädagogik und Migration, über Sozialpolitik und auch soziale Probleme können Arbeitnehmer sich ebenfalls schulen lassen.

Ebenfalls ist das Gebiet der Kriminologie und Straffälligenhilfe eine Möglichkeit, sich weiterzubilden und zu engagieren. Dazu kommt das Thema der Sozialpsychiatrie, auch hier gibt es zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten. Der so genannte Deutsche Bildungsserver bietet einen Überblick über die Angebote, die in diesem Bereich gemacht werden können und zeigt auf, wo man sich weiterbilden kann. Veranstaltungen können auch vom Arbeitgeber gefördert und bezuschusst werden, nicht selten gibt es auch eine Weiterbildung für Sozialpädagogen, die organisiert und dann kostenfrei angeboten wird, damit sich die Mitarbeiter neues Wissen aneignen können.Quelle: Bildungsserver.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017