Excite

Duales Studium Deutschland - zum akademischen Grad mit Berufspraxis

Ein duales Studium besteht aus sich abwechselnden Theorie- und Praxisphasen. Diese dualen Studiengänge werden sehr oft an Fachhochschulen in Kooperation mit unterschiedlichsten Unternehmen angeboten. Der Student und Auszubildende unterzeichnet bei einem Unternehmen einen Ausbildungsvertrag.

In speziellen Perioden besucht der Studierende einerseits die Vorlesungen seiner Hochschule beziehungsweise Fachhochschule. Andererseits durchläuft er als Auszubildender in speziellen Praxisphasen die betrieblichen Abteilungen des Kooperationsunternehmens.

Üblicherweise zahlt das Unternehmen dem Studierenden über die gesamte Dauer des dualen Studiums eine Ausbildungsvergütung. Außerdem übernimmt es die anfallenden Studiengebühren. Für ein duales Studium in Deutschland werden bevorzugt die Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Maschinentechnik/Wirtschaftsingenieurwesen angeboten.

Für einen Studenten hat ein duales Studiun einige Vorteile. Die Studenten erhalten zur Ausbildungsvergütung eine Art Stipendium. An der Hochschule angeeignetes theoretisches Wissen wird umgehend im Unternehmen praktisch erprobt. Das Studium ist normalerweise nach sechs Semester (drei Jahre) abgeschlossen. Komplexere Studiengänge sehen bis zu acht Semester Studium (vier Jahre) vor.

Die Studienbedingungen sind an den Fachhochschulen und Berufsakademien immer besser als an den meisten staatlichen Hochschulen. Die Betreuung der Studenten erfolgt direkt durch die Professoren, wobei kleine Studiengruppen und die ausgezeichnete Ausstattung gleichfalls hervorzuheben sind.

Dem Sprachenangebot kommt entsprechend der internationalen Vernetzung eine große Aufmerksamkeit zu. Wenn Unternehmen Verträge für duales Studieren abschließen, sehen sie bei erfolgreichem Abschluss meistens eine Übernahme vor.

Neben all den Vorteilen müssen sich Studierende beim Dualen Studium in Deutschland auf wenige Nachteile einstellen. Da es keine Semesterferien gibt, bleiben für die Erholung rund 25 bis 30 Urlaubstage im Jahr.

Dem wenigen Forschungsbezug steht ein hoher Praxisbezug gegenüber. Unternehmen können in den Studienverträgen vorsehen, dass sie für einen freiwilligen Studienabbruch ihres Studierenden angemessene Rückzahlung der Studiengelder erhalten.

Nützliche Informationen und duale Studienangebote finden sich beispielsweise unter www.hochschule-dual.de und auf der Webseite des Siemens-Unternehmens www.siemens.de/jobs.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017