Excite

Ein Minijob in Gießen und das Geld wird wieder fließen!

  • giessen.de

Für einen Minijob in Gießen kann man sich auf verschiedenen Wegen informieren, wo freie Stellen vorhanden sind, doch es ist vor allem wichtig, mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen. Immer werden Mitarbeiter gesucht, die Aushilfsjobs verrichten und einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen wollen, mit 400 Euro werden diese Tätigkeiten dann vergütet.

Es ist jedoch ganz unterschiedlich, in welcher Branche man dann arbeiten kann: Besonders im Einzelhandel sind aber immer wieder Chancen, eine Anstellung zu bekommen, in der auf Lohnsteuerkarte gearbeitet werden kann. Auf diese Weise ist der Arbeitnehmer in jedem Fall zum Teil abgesichert und kann sich über einen Zuverdienst freuen.

Wer in Gießen etwa einer Halbtagsstelle nachgeht, der möchte mitunter noch ein wenig mehr Geld verdienen und greift dann zum 400 – Euro – Job. Gießen ist eine Stadt mit rund 75.000 Einwohnern und liegt mitten in einem Ballungsgebiet, in dem rund um Gießen und Wetzlar etwa 320.000 Menschen leben.

Eine eigene Universität mit vielen arbeitswilligen Studenten bringt außerdem noch weitere Jobber auf den hiesigen Markt, etwa 24.000 junge Menschen sind Studierende verschiedener Hochschulen. Beliebt sind hier gerade die Aushilfstätigkeiten, da sie gut mit einer weiteren Tätigkeit vereinbar sind. Auch Väter und Mütter, die sich um ihre Kinder kümmern möchten, kommen mit ein wenig Zuverdienst besser klar.

Wer konkret einen Job sucht, der sollte sich auf die vielen Angebote im Internet stürzen, denn hier gibt es immer Ausschreibungen, die neue Mitarbeiter benötigen. Nicht nur auf der Seite der Arbeitsagentur wird man hier fündig, sondern auch auf einer der vielen Homepages mit Jobinhalten, die in ganz Deutschland Ausschreibungen auflisten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017