Excite

Ein Nebenjob im Biergarten: Gute Laune inklusive

Wer sich im Sommer für einen Nebenjob im Biergarten entscheidet, der kann nicht nur unter freiem Himmel arbeiten sondern wird auch jede Menge netter Menschen kennenlernen. Doch das allein macht die Arbeit in der Hochsaison nicht aus: Natürlich ist das Kellnern immer auch sehr anstrengend und benötigt eine Menge Disziplin und Durchhaltevermögen. Nicht allein die Fähigkeit, auch in Stresssituationen Ruhe zu bewahren, ist es, die man mitbringen sollte, wenn man es in einem Restaurantjob schaffen will.

Man sollte auch körperlich in einer guten Verfassung sein, denn gerade im Biergarten müssen viele schwere Gegenstände umhergetragen werden, angefangen bei vielen Bierkrügen, die auf einmal an einen Tisch gebracht werden, aber auch Teller in einer höheren Auflage werden verteilt und an die richtigen Tische ausgeteilt. Häufig sind gerade an den großen Tischen im Biergarten ganze Gruppen, die natürlich gleichzeitig ihre Getränke und ihr Essen erhalten sollen. Außerdem geht es nicht selten um Masse, die ausgeteilt wird, denn in einem Biergarten sind oft unglaublich viele Tische aufgestellt, die eine Vielzahl an Besuchern erfreuen sollen und ihnen die Möglichkeit bieten, sich hier niederzulassen.

Als einzelner Kellner oder Kellnerin hat man dann nicht selten sehr viele Tische allein zu bedienen und muss sich sehr schnell bewegen, um das Pensum zu schaffen. Wenn es im Sommer bis spät abends weitergeht, so sind außerdem lange Schichten zu bewältigen. Als Nebenjob im Biergarten zu arbeiten ist auch wegen des Trinkgeldes oft lukrativ, jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, wie anstrengend eine solche Tätigkeit auch in Wirklichkeit ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017