Excite

Einstiegsgehalt Bachelor und Master: Mehr Geld für Master-Absolventen

Gibt es einen Unterschied zwischen dem Einstiegsgehalt bei Bachelor und Master Absolventen? Definitiv! Wer länger studiert hat und über den Master eine Spezialisierung in seinem Fachbereich mitbringt, erhält durchschnittlich mehr Gehalt. Also lohnt es sich die Schulbank zu drücken und eventuell anfallende Kosten für den Master auf sich zu nehmen.

Große Gehaltskluft bei Bachelor und Master

Das Einstiegsgehalt bei Bachelor und Master Absolventen ist von Branche zu Branche unterschiedlich. Fest steht, dass das Einstiegseinkommen von Master Studierenden höher ist als bei Bachelor-Studenten. Vor allem in großen Unternehmen verdienen Master-Absolventen mehr.

Das liegt vor allem daran, dass sie anspruchsvollere Tätigkeiten mit mehr Verantwortung ausführen. Bei Unternehmen bzw. Organisationen, die an ein Tarifsystem gekoppelt sind, wird ein Bachelor-Absolvent niemals die Verdienststufe erreichen, die ein Master-Absolvent hat, den es fehlt ihm der Titel.

Deshalb sollte man nach dem Bachelor-Studium unbedingt noch einen Master dran hängen. Hier konkrete Beispiele, wie die Gehaltsunterschiede bei Bachelor und Master Abschlüssen aussehen.

Unabhängig von der Berufsbranche gibt es Durchschnittswerte: So erhält ein Master im Schnitt um die 42.800 Euro brutto Jahreseinkommen beim Berufseinstieg. Der Bachelor verdient um die 36.900 Euro brutto. Nach einigen Jahren Berufserfahrung steigt die Gehaltskluft zwischen den Abschlüssen: Der Bachelor kriegt im Durchschnitt 40.000 Euro Jahresbruttoeinkommen, der Master um die 48.400 Euro brutto.

Die Zahlen beim Job Einstiegsverdienst bei Bachelor und Master variieren mit der Branche. Angehende Ingenieure können mit einem Einstiegseinkommen von circa 45.900 Euro rechnen. Wirtschafts- und Naturwissenschaftler liegen mit 42.400 Euro darunter. Um die 32.200 Euro Jahresbruttoverdienst erhalten Master Absolventen der Geisteswissenschaften.

Weiterbildung zahlt sich aus

Da das Einstiegsgehalt bei Bachelor und Master so verschiedenen ist, sollte man unbedingt überlegen, einen Master an das Bachelor Studium dranzuhängen. Alternativ bietet sich eine Weiterbildung zum Master Absolvent an, die neben dem Job gemeistert werden kann. Diese Weiterbildungen kosten in der Regel was, wobei man die Studiengebühren in weniger als zwei Jahren durch das höhere Gehalt wieder raus hat.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022