Excite

Englisch-Sprachreise – Kursinhalte entscheiden über die Qualität

Wer eine Englisch-Sprachreise macht, will häufig seine Sprachkenntnisse für den Beruf verbessern. Dabei tun Berufstätige gut daran, vor dem Unterrichtsbeginn die Kursinhalte genau zu überprüfen. Denn es kommt nicht selten vor, dass Themen, die mit Berufs- und Wirtschaftsleben zu kurz kommen.

Wie eine kürzlich durchgeführte Untersuchung der Stiftung Warentest ergeben hat, kann es durchaus vorkommen, dass in einem Englisch-Sprachkurs Gedichtinterpretation auf dem Programm steht. So interessant so etwas auch sein mag: im Berufsleben hilft das nur bedingt.

Deswegen empfehlen Verbraucherschützer, dass Interessenten schon im Beratungsgespräch mit dem Anbieter der Englisch-Sprachreise ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie die Sprache für berufliche Zwecke lernen wollen.

Außerdem ist es auch sinnvoll, nachzufragen, ob man im Unterricht nicht eventuell mit erheblich jüngeren Teilnehmern landet, die noch keine Berufserfahrung haben und dementsprechend andere Lernziele verfolgen. So vermeidet man Missverständnisse bei der Englisch-Sprachreise schon im Vorfeld.

Solche Vorkehrungen sind alles andere als überflüssig. Denn laut Stiftung Warentest hat nur einer der acht untersuchten Anbieter von Sprachkursen im englischsprachigen Ausland mit 'gut' abgeschnitten. Drei der untersuchten Anbieter bekamen 'befriedigend', vier wurden mit 'ausreichend' bewertet.

Insgesamt nahmen an der Untersuchung 24 Personen teil, die sich für eine Englisch-Sprachreise in Großbritannien, Irland, Nordamerika und Malta angemeldet haben. Privatunterkünfte bei einer einheimischen Familie haben diesmal besser abgeschnitten als bei einer ähnlichen Untersuchung, die vor einigen Jahren durchgeführt wurde.

Zu erwähnen ist auch, dass Testergebnisse Unterschiede zwischen Englisch-Sprachkursen zwischen den untersuchten Ländern sehen. So empfehlen Verbraucherschützer für diejenigen, die Fortgeschrittenen-Kurse belegen wollen, eher nicht nach Malta zu reisen, da eine Englisch-Sprachreise in ein Land, wo Englisch lediglich Amtssprache ist, nicht den gewünschten Erfolg bringen würde.

Quelle: rp-online.de
Bild: Brenda Annerl (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017