Excite

Escort-Lady Josie Cunningham: Abtreibung, um bei Big Brother mitzumachen

  • Excite.co.uk

Eine englische Escort-Dame will ihr Baby abtreiben, um bei Big Brother mitzumachen und berühmt zu werden.

Aus Großbritannien schwappt eine unglaubliche Geschichte über die Themse: Die Escort-Lady Josie Cunningham erwägt einen Schwangerschaftsabbruch, sofern sie an der TV-Show "Big Brother" teilnehmen darf. Der Wunsch der Dame ist es wohl, die zweite Katie Price zu werden, das jedenfalls hat sie selbst so gesagt. Und dafür ist sie wohl bereit, einiges zu tun.

Die Frau hat schon zweifelhafte Berühmtheit erlangt, weil sie sich für 4800 Pfund von der Nationalen Gesundheitsbehörde die Brüste hat vergrößern lassen. Nun soll der Ruhm ebenso vergrößert werden. Und da passt ein Baby gerade wohl nicht in ihren Karriereplan. Josie Cunningham ist sich noch nicht mal sicher, wer der Vater ist. Angeblich soll es ein Premier League-Fußballer sein.

Sie denkt sich das so: "Eine Abtreibung würde meine Karriere fördern, im nächsten Jahr werde ich kein Baby bekommen. Stattdessen werde ich einen pinken Range Rover fahren und ein großes Haus kaufen." Sie ist in Woche 18 schwanger, ein Abbruch ist also noch möglich. Und angeblich wird der in der nächsten Woche vorgenommen. Bezahlen soll es der Fußballprofi, dessen Name nicht genannt wird.

Der Sender Channel 5, der für "Big Brother" verantwortlich ist, hat wohl schon Interesse gezeigt, dass Josie Cunningham teilnimmt. Aber als die Schwangerschaft bekannt wurde, habe man davon Abstand genommen. Nun will die Britin wieder vorsprechen und sagen, dass sie das Baby abtreiben werde. Dieser Plan stößt auf ziemlich viel negative Kritik. Nicola McLean, ehemalige Teilnehmerin der TV-Show, twitterte, dass Cunningham keine Kinder verdiene.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020