Excite

Familienversicherung für Kinder: Tipps für Krankenversicherung

Wer mit seiner Familie Mitglied in einer gesetzlichen Krankenversicherung ist, hat im Normalfall Anspruch auf eine kostenlose Familienversicherung für Kinder. Wenn es darum geht, seine Kinder beitragsfrei zu versichern, gibt es allerdings einige Einschränkungen. Diese ergeben sich vor allem dann, wenn minderjährige Kinder über eigenes Einkommen verfügen.

Die Krankenkassen überprüfen regelmäßig, ob das der Fall ist. Bei Unterfünfzehnjährigen findet diese Prüfung alle drei Jahre statt. Bei älteren Kindern überprüfen die Krankenkassen jedes Jahr, ob diese nicht ein dauerhaftes Monatseinkommen haben, das über 356 Euro liegt, wobei die Einkommensgrenze bei einem Minijob auf 400 Euro steigt.

Wenn es so ist, dass ein minderjähriges Kind über ein eigenständiges Einkommen verfügt, das oberhalb der festgelegten Grenze liegt, besteht kein Anspruch auf eine beitragsfreie Familienversicherung für Kinder im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. In diesem Fall gilt, dass sich die Kinder eine selbständige Krankenversicherung abschließen müssen.

Dabei ist zu beachten, dass diese Regelung nur für dauerhafte Einkommen gilt. Wenn ein Kind Einkünfte während eines Zeitraums von höchstens zwei Monaten erzielt, beispielsweise im Rahmen eines Ferienjobs, bleibt die beitragsfreie Familienversicherung für Kinder erhalten.

Zum Einkommen werden dabei auch Einkünfte aus Kapitalanlagen gezählt, zum Beispiel Guthabenzinsen von einem Sparkonto. Ein jährlicher Freibetrag von 801 Euro ist jedoch von der Anrechnung befreit.

Die beitragsfreie Familienkrankenversicherung behält ihre Gültigkeit für nichterwerbstätige Kinder bis zum Erreichen des 23. Lebensjahres. Wer auf eine Ausbildung wartet oder nach einer Arbeit sucht und noch nicht 23 ist, hat einen Anspruch auf die Familienversicherung. Für Arbeitslose unter 23 Jahren gilt das nicht, wenn sie schon bei der Arbeitsagentur versichert sind.

Auszubildende haben die altersunabhängige Pflicht, sich selbständig zu versichern. Für Schüler und Studenten gilt jedoch, dass sie bis zum Erreichen des 25. Lebensjahres Anspruch auf die beitragsfreie Familienversicherung für Kinder haben, wobei sich die Altersgrenze für ehemalige Wehr- und Zivildienstleistende um die Dienstzeitdauer verlängert.

Quelle: rp-online.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017