Excite

Mit einem Fernstudium Anwaltsberuf und Anwaltspraxis zum Leiter der Praxis

Das Jurastudium mit dem Abschluss erstes Staatsexamen als erste Voraussetzung für den Rechtsanwaltberuf ist nur auf dem Weg eines Direktstudiums einer Universität und Hochschule möglich. Mit der Notwendigkeit der Angleichung der Berufsabschlüsse innerhalb der EU gibt es nach dem 4,5 Jahre dauernden Jurastudium für Absolventen in Vorbereitung auf den Anwaltsberuf neue Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die FernUniversität Hagen bietet beispielsweise einen Studiengang mit Abschluss Master Anwaltsrecht und Anwaltspraxis an. Interessenten können hier ein anwendungsorientiertes und weiterbildendes Studium absolvieren.

Der Studiengang dient der Weiterqualifizierung von Studenten, die bereits über das erste juristische Staatsexamen verfügen und nach der Erlangung des zweiten juristischen Staatsexamens die Absicht haben, eine Tätigkeit als Anwalt aufzunehmen.

Um für das Fernstudium Anwaltsberuf und Anwaltspraxis zugelassen zu werden, sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. Der Nachweis für das erlangte erste juristische Staatsexamen muss erbracht werden. Das kann auch eine erste juristische Prüfung oder ein ausländischer juristischer Abschluss von gleicher Wertigkeit sein.

Der Studiengang Master Anwaltsrecht und Anwaltspraxis kann auch bei Vorliegen eines vergleichbaren Bachelorabschlusses aufgenommen werden.

Fester Bestandteil im Studienplan sind neben allgemeinen Inhalten wie Privatrecht, Anwaltskanzlei oder Wirtschaftsrecht ebenfalls die Themenangebote Bürotechnik, Steuern, Buchführung, Gebührenrecht und Berufsrecht.

Der Master-Studiengang Anwaltsrecht und Anwaltspraxis an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der FernUniHagen sieht eine Dauer von zwei bis vier Semestern vor. Dies ist abhängig davon, ob die Form Vollzeit- oder Teilzeitstudium für das Fernstudium gewählt wird. Danach wird innerhalb einer Frist von 12 Wochen die Masterarbeit erbracht.

Absolventen des Studienganges Master Anwaltsrecht und Anwaltspraxis erhalten bei erfolgreichem Studienabschluss den Titel Master of Laws (LL. M.). Der Abschluss erlaubt nicht nur die Leitung einer eigenen Anwaltskanzlei. Durch die internationale Anerkennung des Studienabschlusses ist die Aufnahme einer Tätigkeit im Ausland möglich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017