Excite

Fernstudium via Internet: Ohne Disziplin, Zeit und Online-Zugang geht es nicht

Ein Fernstudium via Internet kann zweierlei sein: Zum einen ein richtiger Hochschulstudiengang, zum anderen aber auch einfach nur eine Weiterbildung.

Die Definition ist je nach Anbieter verschieden. Während Hochschulstudiengänge zu einem richtigen Uni-Abschluss führen, bekommt der Absolvent von Weiterbildungskursen meistens nur ein Zeugnis des Anbieters ausgehändigt. Einige Fortbildungen führen auch zu einer IHK-Prüfung und somit zu einem allgemein anerkannten beruflichen Abschluss.

Für welche Variante man sich auch entscheidet: Ein Fernstudium hat den Vorteil, dass der Student bei freier Zeiteinteilung die meisten Inhalte zu Hause und in seiner Freizeit lernen kann. Lediglich zu einigen wenigen Präsenzterminen muss er an stationären Kursen teilnehmen.

Neben formalen Bedingungen wie den jeweils notwendigen Schulabschlüssen sind einige weitere Voraussetzungen wichtig für ein erfolgreiches Fernstudium: Disziplin, ausreichend Zeit und ein eigener Internetzugang. Studienbriefe und Hausarbeiten sind heute bei fast allen Anbietern dem Lernen über das Internet gewichen. Die Kursteilnehmer erhalten einen Zugang zu relevanten Internetangeboten der Hochschule und reichen ihre Arbeiten überwiegend über das Netz ein.

Im Bereich der Weiterbildung ist das Lernen mit herkömmlichen Studienbriefen weiterhin möglich. Der Kontakt zu Lehrenden via E-Mails gehört zum Standard. Seriöse Hochschulen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine verbindliche Frist zur Beantwortung setzen und darüber hinaus die Möglichkeit zu einem regelmäßigen Telefonkontakt mit Lehrpersonen einräumen.

Genau wie an einer richtigen Universität wird auch bei Hochschulstudiengängen im Internet eine Regelstudienzeit angegeben, die nicht überschritten werden sollte. Aufpassen sollte man vor allem bei MBA-Studiengängen, die häufig eine Klausel enthalten, welche ein Überschreiten der geplanten Studiendauer ausschließt oder an besondere Bedingungen knüpft.

Bei Weiterbildungskursen ist man großzügiger. Zwar wird auch hier meist eine Regelstudienzeit angegeben, allerdings darf der Fortbildungsteilnehmer eines Fernstudiums via Internet diese grundsätzlich um einen großzügig bemessenen Zeitraum ohne Mehrkosten überschreiten.

Quelle: arbeits-abc.de
Bild: Sarah M Stewart (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017