Was macht ein Food Designer?

Food Designer ist einer dieser Jobs mit sehr wohlklingendem Namen, aber was verbirgt sich denn eigentlich dahinter?

Das kommt darauf an, denn mittlerweile gibt es zwei recht unterschiedliche Tätigkeiten, die als "Food Design" bezeichnet werden. Beim einen geht es darum, neue Speisen zu kreieren, beim anderen darum, bekannte zu imitieren.

Geschmack und Textur oder Optik

Denn Food Designer sind einerseits diejenigen, die durch neue Verarbeitungsmöglichkeiten und Ausgangsstoffe Lebensmittel kreieren, die es so bis dahin noch nicht gab. Andere Food Designer sind Fotografen, die sich besonders auf das Fotografieren von Lebensmitteln spezialisiert haben.

Der Food Designer, der sich mit solchen Fotos beschäftigt, ist vielleicht dem ein oder anderen noch aus einer Folge der Sendung mit der Maus bekannt. Die hat damals erklärt, wie eigentlich die tollen Abbildungen in der Eiskarte entstehen, denn wie die meisten aus eigener Erfahrung wissen: Was man nach der Bestellung auf den Tisch gestellt bekommt, sieht eigentlich nie so aus wie das Bild in der Karte. Das liegt daran, das in der Karte keine Fotos der Eisspeisen sind, sondern Fotos von Modellen, die aus anderen Stoffen gestaltet wurden, um auszusehen, wie die Speise aussehen sollte. Das klingt unnötig kompliziert, macht aber ganz schnell Sinn: Eis beispielsweise schmilzt schnell und lässt sich gar nicht innerhalb von wenigen Sekunden fotografieren, andere Lebensmittel werden ebenfalls kalt oder trocknen aus und haben nicht die richtigen Oberflächeneigenschaften, um auf einem Foto gut auszusehen. Deswegen wird für die meisten Produktfotos ein Imitat angefertigt, das dem Käufer zeigen soll, was er eigentlich kaufen würde. In den meisten Fällen stört das auch gar nicht so sehr.

Food Designer als Erfinder

Die anderen Food Designer werden nicht tätig, nachdem Köche sich ein Gericht ausgedacht haben, sondern vorher. Sie erfinden neue Möglichkeiten, Lebensmittel zu kreieren, die so noch nicht existieren. Das ist eine heikle Branche der Gradwanderungen, denn während die "Molekularküche" viele begeistert hat, ist Sojapampe mit künstlichen Geschmacksstoffen weit von appetitlich entfernt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2014