Excite

Führungskräftemangel: Immer mehr deutsche Chefsessel verwaisen

Neben dem drohenden Fachkräftemangel zeichnet sich in Deutschland ein zweiter Mangel ab: Der Wirtschaft gehen die Unternehmer aus. So jedenfalls lautet die Botschaft des aktuellen Deutschen Mittelstands-Barometers, mit dem die Universität Marburg den drei Millionen Mittelständlern in der Bundesrepublik alle sechs Monate repräsentativ auf den Zahn fühlt.

Der Untersuchung zufolge hat sich in den vergangenen zwei Jahren die Zahl der Befragten vervierfacht, die sich gegen eine unternehmerische Karriere entscheiden würden, wenn sie noch einmal vor der Wahl stünden. Besonders dramatisch: Vier von fünf Befragten haben das Unternehmerdasein satt. Zudem gaben sie an, nicht die Absicht zu hegen, potentiellen Nachfolgern aus der Familie die Weiterführung des Betriebes zu empfehlen.

Die Gründe für die unternehmerische Demotivation sind vielfältig: Überbordende Bürokratie sowie Steuer- und Abgabenbelastung machen den Führungskräften das Leben schwer. Managerskandale, Schmiergeldaffären, Steuerhinterziehung und die Finanzkrise haben ein Übriges getan und deutliche Spuren in der volkstümlichen Unternehmerbewertung hinterlassen: Die eigentlich kreuzbraven Mittelständler werden mit den Hedgefonds-Manager oft in einen Topf geworfen. Dabei machen die medial omnipräsenten Windhunde lediglich rund fünf Prozent der Führungsfiguren in der deutschen Wirtschaft aus.

Den Deutschen wird nachgesagt, im internationalen Vergleich eine ausgesprochene Angestelltenmentalität und wenig Neigung zur Selbstständigkeit zu haben. Sie möchten lieber geführt werden, als selbst eine Führungsposition zu bekleiden. Die älteren Führungskräfte wie der kürzlich verstorbene Theo Albrecht, der einst mit seinem Bruder Karl eine der erfolgreichsten Discounter-Ketten gründete, wurden noch von der Nachkriegszeit und der Aufbaustimmung in den 1950er Jahren befeuert. Gleiches gilt für andere Unternehmerdynastien wie die Grundigs, die Schickedanz' und die Mohns, die zum schnellen wirtschaftlichen Aufstieg der Bundesrepublik beigetragen haben. Doch ein solcher Unternehmergeist fehlt heute.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: Anne Oeldorf-Hirsch (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017