Excite

Gehaltserhöhung: Welche Argumente zum Erfolg führen

Ganz egal ob eine Mieterhöhung ansteht oder aber die Benzinpreise wieder gestiegen sind, das Gefühl, dass mal wieder eine Gehaltserhöhung fällig ist, kennen viele. Dabei ist es aber gar nicht so einfach, seinen Vorgesetzten davon zu überzeugen, dass man ein höheres Gehalt tatsächlich verdient.

Dies ist durchaus naheliegend. Schließlich würde zu große Nachgiebigkeit des Arbeitgebers in dieser Frage dazu führen, dass auf einmal sehr viele Angestellte nach einer Gehaltserhöhung fragen würden, was dem Unternehmen über kurz oder lang teuer zu stehen kommt.

Dementsprechend haben die Verantwortlichen immer gute Gründe, um einen Wunsch nach Gehaltserhöhung auszuschlagen. Für Arbeitnehmer gilt deswegen zunächst einmal, ihre Aufgaben gut zu erledigen und dafür zu sorgen, dass Vorgesetzte die auch merken. Konkret bedeutet das, dass man bei Meetings und Konferenzen Ideen und Vorschläge einbringt.

Ebenfalls sinnvoll kann es sein, wenn man alle sechs Monate ein Feedback-Gespräch mit seinem Vorgesetzten durchführt, bei dem man über Positives und Negatives im Arbeitsablauf sprechen kann. Außerdem ist es möglich, das Feedback-Gespräch dazu zu nutzen, nach einer Gehaltserhöhung nachzufragen.

Hier ist es wichtig nicht über eigene Probleme zu klagen, sondern klar und deutlich darzustellen, was man für das Unternehmen geleistet hat und in der Zukunft zu leisten fähig ist. Wenn der Arbeitgeber den Nutzen sieht, den ein Angestellter für das Unternehmen bringt, wird er eine Gehaltserhöhung eher in Betracht ziehen.

Nach Einschätzung von Experten liegt eine Gehaltserhöhung zwischen vier und sieben Prozent im Rahmen des Möglichen. Größere Erhöhungen sind lediglich dann möglich, wenn der eigene Beitrag zum Unternehmenserfolg überdurchschnittlich hoch ist. Sinnvoll kann es auch sein, wenn man zunächst einmal den Vorgesetzten eine Vorschlag zur Gehaltserhöhung machen lässt und dann darauf reagiert.

Eine Möglichkeit, sein Gehalt zu erhöhen, bieten die sogenannten Gehaltsextras wie Zuschüsse des Arbeitgebers zur Kinderbetreuung, betriebliche Altersvorsorge oder geldwerte Leistungen wie Tankgutscheine und Fahrkartenzuschüsse. Da diese Gehaltextras häufig von der Steuer absetzbar sind, profitiert auch der Arbeitgeber von solcher Art Gehaltserhöhung.

Quelle: n-tv.de
Bild: matze_ott (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017