Excite

Guerilla-Bewerbungen: Chance für junge Jobsuchende auf dem Kreativmarkt

Die Bewerbungsunterlagen im Pizzakarton oder der Lebenslauf auf einer Klopapierrolle: Guerilla-Bewerbungen können Personaler total begeistern, aber auch direkt ins Abseits führen. Trotzdem sind solche ausgefallenen Versuche je nach Branche grundsätzlich eine Überlegung wert, um aus der Masse der Konkurrenten hervorzustechen.

Kuriose Beispiele für Guerilla-Bewerbungen gibt es genug. So hat eine 19-Jährige einmal auf YouTube dazu aufgefordert, einem Radiosender zu schreiben, dass sie die Richtige für ein Praktikum sei. Der Sender erhielt daraufhin so viel Fanpost, dass die Abiturientin den Job auch tatsächlich bekam.

In einem andern Fall verschickte ein Koch seine Bewerbung in einer Bratpfanne. Mit Erfolg: Er erhielt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Eine Grafikerin kam auf die Idee, ihrem Wunsch-Arbeitgeber kurz vor Weihnachten einen Schoko-Osterhasen zu schenken. Diesen versah sie mit dem Hinweis, sie sei ihrer Zeit eben voraus.

Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, dass Guerilla-Bewerbungen vor allem für junge Jobsuchende bis Mitte 20 in Frage kommen, die einen kreativen Job mit einem Bruttoeinkommen bis 40.000 Euro suchen. Allerdings kann zu viel Kreativität auch nach hinten losgehen. Bestes Beispiel hierfür ist der Versuch einer Marketingfachfrau aus Hessen, die ihrer Bewerbung einige kulinarische Spezialitäten beilegte. Dummerweise war die Adressatin jedoch in Urlaub und das Paket gammelte wochenlang vor sich hin.

Eine andere Dame legte ihrer Kreativbewerbung einen Fön bei und warb damit, frischen Wind in die Werbeagentur bringen zu können. Doch die Antwort fiel anders aus als erwartet, denn das Unternehmen reagierte unwirsch: Heiße Luft könne man selbst produzieren.

Eines ist klar: Eine kreative Bewerbungstaktik ist immer eine Gratwanderung. Wer den Geschmack des Arbeitgebers nicht trifft, manövriert sich ins Abseits. Wer es dennoch mit einer Guerilla-Bewerbung versuchen will, braucht statt einer oberflächlich zur Schau gestellten Kreativität vor allem ein gutes Konzept.

Quelle: sueddeutsche.de
Bild: SOCIALisBETTER (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017