Excite

Inhouse-Consulting: Der Trend geht hin zum internen Berater

Ein neuer Trend hält Einzug in der Unternehmensberatung: Immer mehr Konzerne und größere Firmen lösen sich von externen Consultern und setzen stattdessen auf Berater aus den eigenen Reihen. Inzwischen spricht man sogar schon von einem Boom des sogenannten Inhouse-Consulting, da viele Banken und Unternehmen lieber auf interne Ratgeber setzen, als die teureren Berater von McKinsey und Co. zu engagieren.

Einer der Vorreiter dieser Entwicklung, der die Externen nach Hause schickte, war der Siemens-Konzern. Wenig später folgte die Logistiksparte der Deutschen Post diesem Beispiel. Mittlerweile haben sich neun weitere firmeneigene Beratungseinheiten zu der Initiative 'dichter dran' zusammengeschlossen, um auf ihre insgesamt 150 freien Stellen aufmerksam zu machen.

Sie alle suchen derzeit nach Hochschulabsolventen und erfahrenen Beratern. Gute Aussichten auf eine Karriere als Inhouse-Berater haben vor allem Kaufleute, Ingenieure, Juristen und IT-Spezialisten, da die Themen der hauseigenen Ratgeber breit gefächert sind. Aus dem Trend zur Expertise aus den eigenen Reihen ergeben sich spannende Karrierechancen, auch wenn die interne Beratung meist im Verborgenen blüht, da ihre Projekte und Erfolge nicht zu Werbezwecken herausgestellt werden müssen. Dafür gelten solche jedoch als ideales Sprungbrett auf eine Führungsposition im Mutterunternehmen. Eine von der European Business School durchgeführte Studie belegt, dass 66 Prozent der internen Berater innerhalb weniger Jahre in die Führungsmannschaft ihres Unternehmens aufrücken.

Gründe dafür sind die tiefen Einblicke in das Geschäft und die Strukturen des Konzerns sowie der intensive Kontakt zum Top-Management. Schließlich begleiten Inhouse-Consulter Projekte von der Planung bis zur Umsetzung und müssen sich dabei an ihrem Erfolg messen lassen. Da ihnen im Gegensatz zu manchen externen Beratern nicht egal sein kann, was für Auswirkungen und Konsequenzen ihr Tun hat, handeln interne Ratgeber vielfach umsichtiger und besonnener.

Quelle: karriere.de
Bild: Adrian Gaskell (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017