Excite

Jobben als Schüler ist nicht uneingeschränkt möglich

Immer mehr junge Menschen haben einen Nebenjob. Insbesondere viele Studenten sind auf ein Nebeneinkommen angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Neben Studenten arbeiten heutzutage jedoch auch Schüler nebenbei. Die Art der Nebentätigkeiten hängt jedoch vor allem vom Alter der Schüler ab. Dreizehnjährige haben nur sehr eingeschränkte Jobmöglichkeiten. Eines davon ist das Zeitungsaustragen.

Dabei achtet der Gesetzgeber genau darauf, dass es sich nicht um eine allzu anspruchsvolle Tätigkeit handelt. Weiterhin gibt es eine Grenze an maximalen Arbeitsstunden. Neben dem Zeitungsaustragen gehen jedoch viele Jugendliche informellen Tätigkeiten nach. So zum Beispiel das Babysitten. Weiterhin sind auch kleine Jobs wie mit dem Hund spazieren gehen besonders beliebt.

Mehr Möglichkeiten haben hingegen Jugendliche ab 16 Jahren. Dem Gesetz nach dürfen sie etwa einen Job im Supermarkt annehmen. Dabei packen sie zum Beispiel die Ware aus oder sie sitzen an der Kasse. Auch in der Gastronomie dürfen Jungendliche ab 16 arbeiten. Hierbei gibt es allerdings gewisse Einschränkungen. Demnach dürfen sie nicht nach Mitternacht tätig sein. Demzufolge sind Kellner- oder Barjobs in einem Club oder einer Diskothek nicht möglich.

Sind Schüler allerdings 18 oder älter entfällt die zeitliche Einschränkung, da man in Deutschland ab 18 als Erwachsener betrachtet wird. Welche Art von Nebentätigkeit Jugendliche auch immer ausführen, es darf die nicht dazu führen, dass die schulischen Leistungen darunter leiden. Dafür sorgt sowohl das Gesetz als auch der Arbeitgeber. In der gleichen Verantwortung sollten sich ebenfalls die Erziehungsberechtigten sehen und ihre Kinder davor schützen.

Heutzutage sind Jugendliche immer stärker von den Medien und der Konsumgesellschaft beeinflusst. Die neue Jeans, das schickste Handy als auch die neusten Schuhe müssen finanziert werden. Daraus lässt sich ableiten, dass immer mehr Jugendliche neben der Schule arbeiten. Solange sich diese Tätigkeiten in einem gesunden Rahmen bewegen, ist dem auch nichts entgegenzusetzen. Das Prinzip des Verbots der Kinderarbeit muss allerdings unter allen Umständen gewahrt bleiben. Jobben als Schüler stärkt im Prinzip die richtige Einstellung zur Arbeit zu bekommen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017