Excite

Jobbörsen im Internet: Hier werden fast nur noch Restposten verramscht

Wer als Arbeitssuchender Jobbörsen im Internet durchforstet, ist oft frustriert, denn die Auswahl an offenen Stellen ist trotz Konjunkturaufschwungs dürftig. Dabei ist überall von Fachkräftemangel und ungenügend qualifizierten Bewerbern die Rede, die für zunehmende Personalnot in vielen Unternehmen sorgen.

Dieser Widerspruch lässt sich leicht erklären: Offene Stellen werden heute eher über Kontakte vermittelt werden als über klassische Stellenanzeigen im Internet oder in der Zeitung. Wer gut vernetzt ist und über Beziehungen verfügt, hat darum deutlich bessere Chancen als Einzelkämpfer, die sich sozial abschotten und zudem auch noch das Internet meiden.

In den Online-Stellenportalen werden meist nur Außendienstmitarbeiter, Vertriebsmitarbeiter oder Berater mit oft 100-prozentiger Reisebereitschaft gesucht. Alleine 2.500 solcher Stellen finden sich beim Marktführer Monster.de. Andere Stellen sind entweder befristet oder nennen Anforderungen, die kaum ein Bewerber erfüllen kann.

Um es mit deutlichen Worten zu sagen: Die Stellen in den Jobbörsen sind fast nur noch Positionen, für die sich auf anderem Weg kein Kandidat gefunden hat, da sie mit kleinen oder größeren Makeln wie schlechte Bezahlung, Befristung oder eben die Reisebereitschaft verbunden sind. Neben den unbeliebten Jobs sind es auch stark spezialisierte Stellen, die in Online-Stellenmärkten landen. Generalistisch geprägte Jobs finden sich dagegen immer seltener in Form eines Inserats.

Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarktforschung hat ergeben, dass zwei Drittel aller vakanten Stellen gar nicht mehr offiziell ausgeschrieben werden. Stattdessen greifen Firmeninhaber lieber auf das eigene Kontakt-Netzwerk zurück. Sie gehen davon aus, dass ein Bekannter oder Mitarbeiter, der eine Person empfiehlt, die Fachkenntnisse und Persönlichkeit des Kandidaten gut einschätzen kann. Zudem haben gute und motivierte Angestellte meist ebensolche Freunde und Bekannte.

Quelle: zeit.de
Bild: evangelisch.de (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017