Excite

Jobs für Behinderte: Unterstützte Beschäftigung integriert Menschen mit Handicap

Jobs für Behinderte zu finden ist nicht einfach. Das Konzept der Unterstützen Beschäftigung versucht das zu ändern und Menschen mit Behinderungen eine inklusive Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Seit im Januar 2009 die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Kraft trat, wird die Frage nach Jobs für Behinderte immer drängender. In der Konvention wird 'soziale Inklusion' gefordert, also die gleichberechtigte Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben und damit auch die Teilhabe am normalen Arbeitsleben.

Während bisher ein Großteil der Menschen mit Behinderung in Werkstätten ausgebildet wurde, macht es sich das Konzept der Unterstützen Beschäftigung zum Ziel, Wahlmöglichkeiten und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung zu sichern. Dazu werden Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen mit externer Unterstützung in Unternehmen angelernt, bis sie nach bis zu drei Jahren ihre Arbeit selbstständig ausführen können.

Durch die Unterstützte Beschäftigung schaffte es die Hamburger Arbeitsassistenz seit 1992 über 700 Menschen mit Behinderung in ein normales Beschäftigungsverhältnis zu begleiten. 'Oft sind es nur ein paar Handgriffe, die ermöglichen, dass auch Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung an einem regulären Arbeitsplatz beschäftigt werden können', sagt Sonja Winkler von der Hamburger Arbeitsassistenz.

Die Idee, Menschen mit Behinderung durch Unterstützte Beschäftigung in den normalen Arbeitsmarkt zu integrieren, kommt aus den USA, findet aber immer mehr Verbreitung in ganz Europa. Das integrative Konzept zum Teilhaben am Arbeitsleben orientiert sich bei der Suche nach Jobs für Behinderte an den individuellen Fähigkeiten und an den konkreten Anforderungen von Arbeitsplätzen. Neben der beruflichen Orientierung und Vorbereitung beinhaltet das Konzept die Arbeitsplatzbeschaffung, und Vermittlung, die Qualifizierung im Betrieb und die langfristige Stabilisierung des Arbeitsverhältnisses.

Quelle: zeit.de, bag-ub.de
Bild: Anas Qtiesh (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017