Excite

Jobsuche Frankfurt: Die Stadt hilft Frauen am Arbeitsmarkt

Bei der Jobsuche in Frankfurt hat sich die Stadtverwaltung zum Ziel gesetzt, nach Möglichkeit Chancengleichheit für alle Bevölkerungsgruppen zu gewährleisten. Erfahrungsgemäß ist es so, dass Frauen trotz guter Ausbildung am Arbeitsmarkt häufig benachteiligt werden.

Um dies zu ändern und Frauen bei der Jobsuche in Frankfurt zu helfen, hat die Stadt eine Beratungsstelle für Frauen eingerichtet. Das Ziel besteht darin, weiblichen Arbeitskräften bei Berufsausbildung und Lebensplanung zur Seite zu stehen.

Die Probleme, die viele Frauen am Arbeitsmarkt haben, sind überaus vielfältig. Mittlerweile ist es zwar so, dass die Arbeitslosenquote bei den Frauen niedriger ist als bei Männer. Zusätzlich dazu sind viele Frauen besser ausgebildet, als ihre männlichen Kollegen. Die Benachteiligung der Frauen bei der Jobsuche in Frankfurt setzt sich allerdings fort.

Häufig ist es so, dass Arbeitgeber zwischen Männerberufen und Frauenberufen strikt unterscheiden und potenzielle Arbeitnehmerinnen trotz angemessener Qualifikation angesichts der männlichen Konkurrenz das Nachsehen haben. Außerdem kommt es sehr oft vor, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld als Männer bekommen.

Dass eine solche Situation von Standpunkt der Chancengleichheit inakzeptabel ist, liegt auf der Hand. Dementsprechend setzt sich die Stadtverwaltung dafür ein, die Situation bei der Jobsuche in Frankfurt zu ändern. Zu den angestrebten Zielen gehört es auch den Aufstieg von Frauen in Führungspositionen zu ermöglichen.

Im Gegensatz zu den skandinavischen Ländern ist es in Deutschland so, dass nur sehr wenige Frauen in höhere Betriebsbereiche und Führungsebenen aufsteigen. Als häufigster Grund dafür wird die Unvereinbarkeit von Familie und Beruf angegeben. Es ist allerdings nicht gesagt, dass eine Schwangerschaftspause den Aufstieg in die Unternehmensführung zwangsläufig verhindern muss. Gefragt sind neue Modelle.

Die Stadt Frankfurt will hier einen Beitrag leisten, um qualifizierten weiblichen Fachkräften berufliches Weiterkommen zu ermöglichen. Außerdem sollen weniger gut qualifizierte Frauen die Möglichkeit bekommen, sich weiterzubilden, damit sie im Endeffekt weniger Schwierigkeiten bei der Jobsuche in Frankfurt haben.

Quelle: frankfurt.de
Bild: reidrac (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017