Excite

Jobsuche Österreich: gute Aussichten für deutsche Arbeitnehmer

Wenn es um Jobsuche in Österreich geht, haben die Deutschen traditionell ziemlich gute Chancen. Das Fehlen der Sprachbarriere und eine ähnliche Arbeitskultur erleichtern die Arbeitssuche im Nachbarland. Zuletzt hat die wieder anziehende Konjunkturentwicklung die Einstellungsmöglichkeiten in Österreich weiter verbessert.

Besonders gefragt sind in Österreich Arbeitskräfte für Bereiche wie Baugewerbe und metallverarbeitende Industrie. Auch im Sozial- und Gesundheitswesen sucht man nach Arbeitnehmern. Saisonabhängig werden auch im Hotelgewerbe und Gaststättenbereich viele Arbeitskräfte gesucht.

Außerdem bietet Österreich für Deutsche, die im Grenzgebiet zwischen den beiden Ländern leben, eine besonders interessante Möglichkeit an. Dabei geht es darum, dass man seinen Wohnsitz in Deutschland behält und gleichzeitig in Österreich arbeitet.

Da die Alpenrepublik zur Europäischen Union gehört, gestaltet sich die formelle Seite der Jobsuche in Österreich recht einfach. Bis zu drei Monate lang darf man sich im Nachbarland aufhalten und nach einer passenden Stelle suchen. Dann muss man sich bei einer zuständigen Behörde anmelden.

Wer sich entscheidet, dauerhaft in Österreich zu leben, braucht eine sogenannte Daueraufenthaltskarte, die man beim Meldeservice beantragen kann. Dabei handelt es sich aber um eine reine Formalität. Denn als EU-Bürger brauchen Deutsche für Österreich keine gesonderte Arbeitsgenehmigung.

Die Jobsuche in Österreich kann man auch ganz einfach von Zuhause aus in Angriff nehmen. Auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit, des europäischen Jobportals EURES sowie der österreichischen Arbeitsverwaltung AMS finden sich viele interessante Stellenangebote für unterschiedlichste Branchen.

Wenn es darum geht, eine Bewerbung für Österreich zu schreiben, gilt es grundsätzlich die gleichen Vorgaben wie in Deutschland zu beachten. Anschreiben und ein zweiseitiger Lebenslauf mit Foto gehören auf jeden Fall dazu. Im Gegensatz zu Deutschland erwähnt man im Bewerbungsschreiben aber nicht seine Gehaltsvorstellungen.

Auch beim Vorstellungsgespräch gibt man sich in Österreich etwas formeller als in Deutschland. So ist es beispielsweise üblich, seinen Gesprächspartner mit seinem Titel anzusprechen. Ansonsten gelten bei der Jobsuche in Österreich ähnliche Regeln wie in Deutschland.

Quelle: arbeits-abc.de
Bild: aj82 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017