Excite

Karriere in der Pflegebranche: Bedarf an akademisch ausgebildetem Personal wächst

Wer eine Karriere in der Pflegebranche anstrebt, hat die allerbesten Chancen, niemals arbeitslos zu werden. Denn das Pflegen kranker oder alter Menschen gilt mittlerweile als die Wachstumsbranche schlechthin. Da es aufgrund des demografischen Prozesses künftig immer mehr alte Menschen geben wird, die immer länger leben, wird auch der Anteil pflegebedürftiger Patienten stark zunehmen.

Zurzeit arbeiten rund 1,1 Millionen Kranken- und Altenpfleger in Deutschland. Hört sich viel an, ist aber tatsächlich viel zu wenig! Das zeigt auch die Arbeitslosenquote in dieser Branche, die bei unter einem Prozent liegt. Allein in Nordrhein-Westfalen fehlten im vergangenen Jahr 1.200 Pflegekräfte. Wohlfahrtsverbände haben sogar eine Lücke von 2.500 Pflegekräften ausgerechnet.

Um die Versorgung flächendeckend sicherstellen zu könne, müssten in den nächsten zehn Jahren rund eine halbe Million zusätzliche Fachkräfte eingestellt werden. In der Pflegebranche kann man laut Michael Isfort vom Institut für Pflegeforschung heute richtig Karriere machen. Er selbst hat den Aufstieg vom Krankenpfleger zum Professor geschafft.

Einen Studienabschluss haben allerdings bislang nur ein bis zwei Prozent der Mitarbeiter in der Pflegebranche. In Zukunft werden es jedoch wesentlich mehr werden. Rund fünf bis zehn Prozent aller Angestellten in diesem Bereich werden künftig eine akademische Ausbildung anstreben, um anschließend als Leiter von Heimen oder ambulanten Pflegediensten angestellt zu werden.

Bei den Medizinischen Diensten der Krankenkassen (MDK) steigt die Quote an akademisch ausgebildetem Personal bereits spürbar. Grund ist das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz aus dem Jahr 2008. Auch bei Einrichtungen wie der Caritas wächst der Bedarf.

Fast noch wichtiger als ein Studium sind für eine Karriere in der Pflegebranche jedoch praktische Erfahrungen: Langjährige Berufstätigkeit als Altenpfleger oder Stationsleiter im Altenheim sind für den weiteren beruflichen Aufstieg geradezu Pflicht.

Quelle: zeit.de
Bild: Tim & Selena Middleton (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017