Excite

Kreativität als wichtigste Führungsqualität

Studien zeigen, dass Kreativität zu den wichtigsten Führungsqualitäten gehört, doch während Top-Unternehmen mit innovativen Führungskonzepten gezielt die Kreativität ihrer Mitarbeiter fördern, verhindern eingefahrene Unternehmensstrukturen und veraltete Führungsstile oft, dass sich das Kreativitätspotenzial der Mitarbeiter entfalten kann.

In einer aktuellen Studie befragte IBM 1500 Führungskräfte aus 60 Ländern und 33 Branchen darüber, wie sie die Zukunft sehen. Was wenig überraschen dürfte ist, dass 79 Prozent der befragten CEOs erwarten, dass das wirtschaftliche Umfeld komplexer wird. Viel erstaunlicher ist, dass die Manager Kreativität als wichtigste Führungsqualität nannten, um den schwierigen Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Wodurch sich ein kreativer Führungsstil auszeichnet, wird in der Studie folgendermaßen beschrieben: 'Kreative Führungskräfte heißen revolutionäre Innovationen willkommen, ermutigen andere, ausgetretene Pfade zu verlassen, und gehen kalkulierte Risiken ein.'

Auch eine Studie in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für strategisches Management der Handelshochschule Leipzig (HHL) konnte zeigen, wie wichtig Kreativität als Führungsqualität ist. Eine Untersuchung der 26 innovativsten Unternehmen weltweit – darunter Intel, Apple, Nike und Virgin – zeigte, dass nicht das Innovationsmanagement, also die Organisation eines Prozesses, für den Erfolg von Ideen entscheidend ist, sondern die Innovationskultur, die sie unterstützt.

'Die Unternehmen, die wir analysiert haben, haben spannende neue Managementansätze, die bestehende Führungskonzepte zum Teil radikal auf den Kopf stellen,' beschreibt Jens-Uwe Meyer, Geschäftsführer der Ideeologen der die Studie durchführte, seine Beobachtungen 'Mitarbeiter, die sich ihre Aufgaben selbst suchen, Unternehmen, die ihre Angestellten zum Scheitern auffordern und Kreativitätsteams, die handeln wie Guerillakämpfer.'

Im Gegensatz zu der Erkenntnis, dass Kreativität die wichtigste Führungsqualität ist, steht das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Leipziger Graduate School of Management, wonach nur 3,4 Prozent der Deutschen finden, dass ihr Arbeitsumfeld Kreativität fördere.

Quelle: wiwo.de, jpmk.de
Bild: Jordanhill School D&T Dept (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017