Excite

Kuriose Stellenanzeigen: München sucht "Sachbearbeiter Street-Art"

Es gibt ziemlich normale Jobs und die dazu passenden normalen Stellenanzeigen, aber es gibt auch richtig abstruse Jobs, mit denen man nie gerechnet hätte. Leicht verdächtig bis zu total verdächtig, aber auch einfach lustig und irgendwie paradox in sich selbst - dies sind drei der kuriosesten Stellenanzeigen, die wirklich geschaltet wurden.

Witzig widersprüchlich

Ein schöner Job, für den man erst mal qualifiziert sein muss: Die Stadt München sucht jemanden, der sich mit Street-Art auskennt und für die Stadt nach geeigneten Möglichkeiten suchen soll, wo diese "Mitgestaltung des urbanen Lebensraums" praktiziert werden kann. Damit hat man also einen Angestellten der Stadt, der sich positiv und produktiv mit Graffiti auseinandersetzt – das hätte man auch nicht unbedingt gedacht.

Verdächtig anzüglich

Immer wieder findet man – auch in sehr seriösen Zeitungen – Stellenanzeigen, die ungefähr so klingen: "Suche private Assistentin, die mir (Jurist, 185m, braune Haare, athletisch) in Büro und auf Reisen zur Seite steht. Anpassungswille erwartet." Dass es ich eher um eine Kontaktanzeigen als eine Stellenanzeige handelt, könnte man leicht schließen – aber wie werden da wohl Modalitäten und Bewerbungsgespräch aussehen?

Seltene Berufe - Liste der Top 20

Wenn das Marketing zuschlägt

Manchmal versucht die Abteilung "Human Ressource" (auf deutsch übrigens menschliche Ressourcen – gibt es hier auch ein menschliches Ersatzteillager?) auch die Stellenanzeigen clever zu gestalten. Das liegt nicht immer in ihrem Kompetenzbereich: "Wir suchen außergewöhnlich clevere Computerspezialisten – Anrufe unter folgender Nummer: x=3 und x²(3041x²)*10³". So eine Aufgabe können die meisten 9. Klässler lösen und echte Spezialisten fühlen sich wohl eher auf den Arm genommen als herausgefordert.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017