Excite

Medizinpädagogik Fernstudium: Spezialkenntnisse für Gesundheitsbereich

In den letzten Jahren wächst die Zahl der Angebote für ein Medizinpädagogik Fernstudium kontinuierlich. In der Regel geht es dabei um Programme, die im Grunde genommen keine Fernstudiengänge sind, sondern viel eher als berufsbegleitende Studiengänge zu bezeichnen sind. Dies ist unter anderem deswegen so, weil diese Programme viele Präsenzveranstaltungen beinhalten.

Dennoch sind solche Studiengänge überaus interessant, nicht zuletzt deswegen, weil sie es erlauben, das Studium mit der Berufsausübung zu verbinden. So gesehen ist es dann doch nicht ganz falsch von einem Medizinpädagogik Fernstudium zu sprechen, selbst wenn es streng genommen keins ist.

Die Hauptzielgruppe von Medizinpädagogik Fernstudium ist das Lehrpersonal von Gesundheits- und Pflegeschulen. Jedoch können auch andere Fachkräfte aus dem Medizinbereich ein solches Studium belegen. Bei den Lehrkräften der Gesundheitsschulen handelt es sich um Menschen, die die Ausbildung von Gesundheitsfachkräften wie Krankenpflegern und Krankenschwestern übernehmen.

Aus ganz naheliegenden Gründen brauchen auch Lehrer immer wieder eine Vertiefung ihrer Kenntnisse. In diesem Sinne soll das Medizinpädagogik Fernstudium dafür sorgen, dass das Gesundheitslehrpersonal sein vorhandenes Fachwissen vertiefen und unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten systematisieren kann.

Die meisten Ausbildungsstätten, die ein Medizinpädagogik Fernstudium anbieten, haben ein Studienprogramm zusammengestellt, das nicht nur fachspezifische Inhalte vermittelt, sondern auch große Anteile an Fachdidaktik und systematischer Vorgehensweise im Sinne der Wissenschaft beinhaltet.

Um ein Medizinpädagogik Fernstudium anfangen zu können, braucht man eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife sowie eine Ausbildung im Gesundheitsbereich oder im Sozialwesen. Nicht selten wird auch eine zweijährige Berufserfahrung im entsprechenden bereich erwartet. Zu den Berufsfeldern, die ein Medizinpädagogik Fernstudium eröffnet, zählen unter anderem koordinierende und leitende Aufgaben in Gesundheitseinrichtungen.

Quelle: studieren-berufsbegleitend.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017