Excite

Mentoring von Frau zu Frau: Mit individueller Unterstützung die Karriereleiter erklimmen

Frauen haben es auf der Karriereleiter immer noch schwer. Die meisten Führungspositionen sind nach wie vor männlich besetzt. Um Berufseinsteigerinnen zu stärken und ihnen den Weg zu erleichtern, nehmen daher immer mehr Managerinnen junge Kolleginnen unter ihre Fittiche. Dieses sogenannte "Mentoring" ist eine gute Möglichkeit, die Karriere voranzutreiben.

Ratschläge von erfahrenen weiblichen Führungskräften können dabei helfen, aus einer beruflichen Sackgasse zu finden oder völlig neue Wege zu beschreiten, auf die man sich alleine nicht gewagt hätte. In den letzten Jahren hat sich nach Angaben der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF) das Mentoring vor allem als Fördermethode für Frauen etabliert. Dabei lernen die sogenannten Mentees intensiv von ihren Vorbildern. Denn weibliche Vorbilder in der Berufswelt sind selten. Entsprechend schwer hatten es viele Mentorinnen bei ihrem eigenen beruflichen Aufstieg. Daher können sie ihre Erfahrungen an den Nachwuchs weitergeben.

Das Mentoring wirkt auf verschiedenen Ebenen: Einerseits erhalten Frauen durch den engen Kontakt mit ihrer Mentorin eine intensive persönliche Förderung; andererseits eröffnet sich auf diese Weise auch ein wichtiges berufliches Netzwerk. Im Idealfall ist die Mentorin ein Vorbild für ihre junge Kollegin, die Impulse gibt und ihr bei Schwierigkeiten hilft. Wer an einem solchen Programm teilnimmt, sollte allerdings bereit sein, sich tatsächlich zu verändern. Wer nur Bestätigung sucht, kann nicht von den Erfahrungen der Mentorin profitieren. Ein Mentoring-Programm ist meist zeitlich auf ein Jahr begrenzt. Am Anfang sollte die Berufseinsteigerin überlegen, an welchen Punkten sie mit der Mentorin arbeiten möchte und wie oft.

Doch wie findet frau eine Mentorin? Da gibt es ganz unterschiedliche Methoden: Manchmal gibt es in der eigenen Firma oder auch im privaten Umfeld Vorbilder, die man ansprechen könnte. Ein anderer Weg führt über organisierte Programme, die von Hochschulen, Vereinen, Netzwerken oder Weiterbildungsträgern angeboten werden. Mentee und Mentorin werden dann durch die Organisation ausgewählt und zusammengeführt. Manche Programme sind allerdings mit Kosten für die Teilnehmerinnen verbunden.

Quelle: focus.de, mentorinnennetzwerk.de, kaete-ahlmann-stiftung.de
Bild: mirimcfly (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017