Excite

Mittagssnacks im Büro: Schnell, einfach und effektiv eine gesunde Mahlzeit zaubern

Für die Zubereitung eines gesunden Mittagssnacks im Büro haben viele Arbeitnehmer keine Zeit. Ein belegtes Brötchen oder einfach nur ein Schokoriegel müssen stattdessen herhalten. Dabei lässt sich mit etwas Planung schon zu Hause ganz einfach etwas Leckeres vorbereiten.

Falls es im Büro keine Möglichkeit zum Kochen oder Aufwärmen gibt, kann man auf etliche warme Gerichte zurückgreifen, die sich auch gut kalt verzehren lassen: Teigtaschen, Quiches, Fleischspieße oder einige Süßspeise wie Milchreis oder Grießbrei schmecken immer gut. Brötchen, Wraps und Sandwiches sollten gesundheitsbewusste Arbeitnehmer immer frisch am Morgen zubereiten. Wenn es mal etwas anderes als eine Salami- oder Käsestulle sein darf, kann man auch mal ein Antipasti-Sandwich mit Fenchelsalami oder ein Wrap gefüllt mit Roastbeef und cremiger Thunfischsoße vorbereiten. Die Vorfreude auf den Genuss wird den gesamten Vormittag über andauern.

Die Snacks lassen sich gut in Lunchboxes aus Metall oder Plastik verpacken und mitnehmen, sollten am Arbeitsplatz aber bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt werden. Für den Fall, dass es keine Kühlmöglichkeit gibt, können Beschäftigte auch eine Kühltasche benutzen.

Wer einen Blattsalat mit zur Arbeit nimmt, sollte das Dressing gesondert einpacken und erst kurz vor dem Verzehr unterrühren. Auf diese Weise bleiben Blattsalate schön knackig und frisch. Den Salat kann man schon zu Hause waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Dann ab damit in einem Plastikbeutel oder in eine Plastikschüssel mit Deckel. Die Zeitersparnis kann man zur mittäglichen Entspannung nutzen.

Wer mittags gerne etwas Warmes isst, kann Vorgekochtes wie Suppen oder Nudelgerichte von zu Hause mitbringen und im Büro blitzschnell auf dem Herd oder in der Mikrowelle erwärmen. Pasta kann man allerdings auch frisch kochen, da sie in wenigen Minuten fertig sind. Hervorragend für die Büroküche geeignet ist selbstgemachtes Pesto. Im Kühlschrank hält es etwa zwei Wochen und reicht für mehrere Portionen.

Quelle: rp-online.de
Bild: Carly & Art (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017