Excite

Online-Vorlesungen: Ein Segen für konzentrationsschwache Studenten

Die Universität Osnabrück ist eine der wenigen deutschen Hochschulen, die seit geraumer Zeit virtuelle Vorlesungen anbietet. Da die Stadt an sich bei jungen Menschen nicht unbedingt angesagt ist, sind die Online-Angebote ein Pfund, mit dem die Uni wuchern kann, um Studenten zu gewinnen.

Der Vorteil der Internet-Vorlesungen besteht darin, dass auch jene Studenten einen Zugang zu den Veranstaltungen bekommen, die nur eingeschränkt studieren können. Für Studenten mit Kindern, Nicht-Muttersprachler und Berufstätige ist es ein Segen, Vorlesungen im Internet oder auf dem Blackberry per Videostream anschauen zu können. Auch Studenten mit einer verminderten Konzentrationsfähigkeit profitieren von den Aufzeichnungen.

Die Virtuellen Vorlesungen per Videostream sind ein Teil des Projekts 'Ungleich besser', an dem sich neben der Osnabrücker Hochschule derzeit sieben weitere Universitäten beteiligen. Das Ziel des Projekts besteht darin, Strategien zu entwickeln, mit denen man besser auf die zunehmend unterschiedlichen Lebenssituationen der Studenten reagieren kann. Bereits seit langem beobachten die Hochschulen, dass die Diversität ihrer Studenten zunimmt und alle Gruppen unterschiedliche Bedürfnisse haben.

Bei sinkenden Studentenzahlen stellt sich zudem die Frage, woher man die Fachkräfte nehmen soll. Schon jetzt gibt es einen Fachkräftemangel in den sogenannten Mint-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Experten gehen davon aus, dass sich die Studentenschaft der Zukunft verändern wird. Immer mehr Menschen kommen aus dem Ausland nach Deutschland, haben bereits eine Berufsausbildung absolviert oder eine Familie mit Kindern gegründet. Dank der Virtuellen Vorlesungen können die Universitäten näher an den Studenten dran sein. Das Angebot stößt jedenfalls zumindest in Osnabrück auf fruchtbaren Boden: Schon jetzt nutzen 90 Prozent aller Studierenden die Streams.

Quelle: spiegel.de
Bild: maebmij (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017