Excite

Per Fernstudium zum Schriftsteller?

Schreiben kann man lernen. Das sagen jedenfalls sehr viele Autoren, die selbst erfolgreich schreiben. Nur ein Funken Talent gehöre dazu und ein riesiger Batzen Handwerk. Die Grundvoraussetzung um Schriftsteller zu werden: Ideen zu haben. Hierbei geht es jedoch keinesfalls darum, sich Storys auszudenken, die noch niemals zuvor erdacht wurden – das ist ohnehin kaum möglich. Doch durch den individuellen Schreibstil kann ein guter Autor auch eine alte Geschichte immer wieder spannend machen.

Fest steht: In der Liste für staatlich anerkanntes Ausbildungsberufe (http://www2.bibb.de/tools/aab/aabberufeliste.php) ist weder der Beruf „Schriftsteller“ noch „Autor“ zu finden. Eine Berufsausbildung scheint es also nicht zu geben. Kann man also studieren um danach Schriftsteller zu sein? Ja. Zum Beispiel bietet die Universität Hildesheim den Studiengang „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ an, den man mit einem Bachelor of Arts (B.A.) abschließen kann. Eine andere Möglichkeit bietet das Deutsche Literaturinstitut Leipzig (Universität Leipzig). Hier kann man den Studiengang „Literarisches Schreiben“ absolvieren. Unter Umständen können Sie die Veranstaltungen als Neben- oder Gasthörer besuchen. Einfach nachfragen!

Wer jedoch lieber neben dem Beruf von zu Hause aus das Schreiben lernen möchte, hat ebenfalls einige Möglichkeiten. Zunächst bieten oft die Volkshochschulen Kurse für Menschen an, die Schriftsteller werden oder einfach besser schreiben können wollen. Hier lohnt sich ein Blick in das aktuelle Programm der Volkshochschule in Ihrer Nähe. Weiterhin gibt es nicht wenige Bücher, die das Schreiben selbst zum Thema haben. (Einfach mal „schreiben“ bei Amazon.de eingeben!) Ebenso kann man zahlreiche Seminare besuchen, die oft von Schriftstellern gegeben werden, die andere Menschen lehren wollen, wie man gut schreibt.

Wer wirklich ein Fernstudium zum Schriftsteller absolvieren möchte, wird zum Beispiel bei der ILS fündig: http://www.ils.de/ Hier handelt es sich jedoch nicht um ein Hochschulstudium, sondern um eine „Weiterbildung mit Zertifikat“.

Jedoch gibt es im Prinzip nur zwei Dinge, die man WIRKLICH tun sollte, wenn man Schriftsteller werden will: 1. Viel lesen. 2. Viel schreiben. Denn ein großer Teil der heutigen Top-Autoren hat nie ein (schriftstellerisches) Studium absolviert oder Kurse besucht. Die meisten haben schon als Kind gerne und viel geschrieben und so hat sich ihre Fähigkeit im Laufe der Zeit verbessert. Wer aber ungeduldig ist oder nur bestimmte Fähigkeiten verbessern will, dem hat dieser Artikel einige Möglichkeiten aufgezeigt – und schon steht der Schriftstellerkarriere nichts mehr im Wege.

Übrigens: Googelt man die Begriffe „Schriftsteller werden“, stößt man auch auf zahlreiche ominöse Angebote von „Schreibschulen“, die nicht gerade günstig sind, aber dafür einen einschlagenden Erfolg nach Abschluss des jeweiligen Kursus versprechen. Hier ist äußerste Vorsicht geboten und man sollte sich gut informieren, bevor man sich auf einen solchen Kurs einlässt! Oder haben Sie schon mal von einem Top-Schriftsteller gehört, der vor seinem Bestseller so einen Schreibkurs gemacht haben soll?!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017