Excite

Pflegeversicherung: Privater Schutz kann sinnvoll sein

Dass man im Alter zum Pflegefall wird, kann niemand ausschließen – für solche Fälle gibt es die gesetzliche Pflegeversicherung. Jedoch ist es in den meisten Fällen so, dass die Versicherung nicht alle Pflegekosten übernimmt.

Da sich die Situation künftig kaum entspannen wird, hat der Gesetzgeber dieses Jahr eine Reform der Pflegeversicherung angekündigt. Bislang ist noch nicht eindeutig geklärt, wie das neue System aussehen wird. Klar ist, dass neben dem derzeitigen Modell, bei dem die Gesunden für die Gebrechlichen zahlen, eine zweite kapitalgedeckte Säule geschaffen werden soll.

Ob sich bei dieser erweiterten Pflegeversicherung um eine staatlich geförderte 'Pflege-Riester-Versicherung', eine private Pflicht-Pflegeversicherung ohne staatliche Förderung oder lediglich um eine Ergänzung innerhalb des jetzigen Modells handeln wird, steht bislang nicht fest.

Auf jeden Fall erwarten Experten, dass die Pflegeversicherung auch nach der Reform nicht alle Kosten abdecken wird. Angesichts der demographischen Entwicklung ist eine spürbare Erhöhung des Leistungsumfangs schlicht unmöglich. Vielmehr geht es um eine Neuordnung, die zwar bestimmte Verbesserungen bringen kann, das bestehende Problem jedoch nicht grundsätzlich aus der Welt schafft.

Dementsprechend kann es durchaus Sinn machen, eine zusätzliche private Pflegeversicherung abzuschließen. Wer will, kann freilich die Ergebnisse der angekündigten Reform abwarten. Dennoch ist nach Ansicht von Finanzexperten und Verbraucherschützern nicht falsch, über eine Zusatzversicherung nachzudenken.

Pflegeleistungen sind bekanntlich teuer. Ein Platz im Pflegeheim kann schon mal 3000 Euro im Monat kosten – der Staat übernimmt nach derzeitigem Stand nur die Hälfte. Für den Rest bietet sich eine private Pflegeversicherung an.

Dabei können die Kunden zwischen einer Pflegetagegeldversicherung, einer Pflegerentenversicherung und einer Pflegekostenversicherung wählen. Für welche dieser drei Varianten der Pflegeversicherung sich der Kunde entscheidet hängt im Endeffekt von den individuellen Bedürfnissen ab, eine fachmännische Beratung kann helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Quelle: welt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017