Excite

Praktikum bei der Bundeswehr - Start einer zivilen Karriere bei der Bundeswehrverwaltung

Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt, einmal im zivilen Bereich der Bundeswehr eine Tätigkeit aufzunehmen, kann sich mit einem Praktikum erste Einblicke verschaffen. Für Studenten bietet ein Praktikum bei der Bundeswehr alle Möglichkeiten, um geforderte praktische Erfahrung zu sammeln. Als Praktikant hat man seinen Arbeitsplatz an einem Schreibtisch und nichts mit militärischer Ausbildung oder Übungen zu tun.

Schülerpraktikum und Pflichtpraktikum für Studenten

Für ein Praktikum bei der Bundeswehr können sich Schüler und Studenten bewerben. Es versteht sich von selbst, dass das Praktikum nicht in der Dienstmontur von Soldaten absolviert wird. Als Praktikant ist man im zivilen Bereich eingesetzt, lernt jedoch eine zumindest in der Theorie den Alltag bei der Bundeswehr kennen.

Für Schüler eignen sich Schülerpraktika bei der Bundeswehr auch aus Gründen der Berufsfindung. Wer Schüler ist und irgendwann beabsichtigt, eine Karriere im zivilen Bereich der Bundeswehr zu starten, sollte sich für ein Praktikum bewerben. Für Schüler stehen vier Wehrbereichsverwaltungen in Düsseldorf, Hannover, Strausberg oder Stuttgart oder in Bonn (Bundesamt für Wehrverwaltung) mit entsprechenden Ausbildungsstellen und Stellen für ein Schülerpraktikum zur Verfügung.

Praktika können gleichfalls Studenten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften anvisieren. Hier ist das Bonner Bundesamt für Wehrverwaltung die erste Adresse, was Bewerbungen von Studenten der Rechtswissenschaften sowie der Betriebswirtschaftslehre angeht. Studenten finden hier die Gelegenheit für ein Pflichtpraktikum oder für eine vorgeschriebene Wahlstation. In Koblenzbeim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung können sich Studenten ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge für ein Pflichtpraktikum bewerben.

Psychologie-Studenten können nach dem bestandenen Vordiplom (oder Bachelorabschluss) ein Praktikum im Psychologischen Dienst der Bundeswehr absolvieren. Sprachstudenten (Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaften) finden beim Bundessprachenamt Plätze für ein Praktikum. Arbeitsgebiete werden unter anderem Übersetzungs- und Terminologiearbeit der Bundeswehr sein.

Mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bewerben

Studierende Interessenten senden ihre Bewerbungsunterlagen einschließlich eines Bewerbungsschreibens, eines üblichen Lebenslaufs, aktueller Zeugnisse beziehungsweise Noten sowie einer Bescheinigung der jeweiligen Hochschuleinrichtung über die Notwendigkeit des gewählten Praktikums als Pflichtpraktikum an das entsprechende Bundesamt beziehungsweise die Bundeswehrverwaltung. Alle Informationen zum Praktikum bei der Bundeswehr und Karrierechancen im zivilen Bereich finden sich auf dem Karriereportal der Bundeswehr im Internet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017