Excite

Richtig arbeitslos melden: Was unbedingt zu beachten ist

Richtig arbeitslos Melden erfordert prinzipiell keine allzu großen Anstrengungen. Sehr wichtig ist es dabei, dass sich der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin nachdem er oder sie von der Kündigung erfährt, so schnell wie möglich bei der Arbeitsagentur meldet. So vermeidet man nicht nur unnötige Wartezeiten, sondern sorgt auch dafür, dass man eventuell schon bald einen neuen Job findet.

Bei ordentlicher Kündigung müssen Arbeitnehmer sich spätestens drei Monate vor dem Erlöschen des Arbeitsverhältnisses richtig arbeitslos melden. Wenn die Kündigungsfrist kürzer ist, gilt es die Meldung bei der Arbeitsagentur in einem Zeitraum von drei Tagen, nachdem man von der Kündigung erfährt, zu machen.

Wer allerdings nicht vorhat, nach der Beendigung des derzeitigen Arbeitsverhältnisses Leistungen von der Arbeitsagentur zu beantragen, muss sich dort nicht anmelden. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn man nach dem Aufhören beim jetzigen Arbeitgeber schon eine Anschlussanstellung hat.

Zusammen mit der Meldung müssen gekündigte Arbeitnehmer bei der Arbeitsagentur eine Kopie des Kündigungsschreibens oder des Aufhebungsvertrags einreichen. So kann man unter anderem auch nachvollziehen, ob eine Kündigung rechtlich einwandfrei ist. Wenn das nicht der Fall ist, haben Arbeitnehmer die rechtliche Verpflichtung, zunächst einmal gegen eine solche Kündigung vorzugehen.

Wer das richtig arbeitslos Melden versäumt, also zu spät von seiner bevorstehenden Arbeitslosigkeit mitteilt, geht das Risiko ein, dass die Arbeitsagentur die Zahlung des Arbeitslosengeldes für einen Zeitraum von einer Woche sperrt. Nachdem man sich als arbeitsuchend gemeldet hat, bekommt man auch einen Termin, bei dem man mit einem Arbeitsvermittler über die Möglichkeiten zur Neubeschäftigung spricht.

Diejenigen, die während der Arbeitslosigkeit, Leistungen von der Arbeitsagentur bekommen wollen, müssen dafür einen gesonderten Antrag stellen. Auch hier ist es wichtig, die Formalitäten zeitnah zu erledigen, da das Arbeitslosengeld frühestens ab dem Antragszeitpunkt gezahlt wird. Wie man sieht, ist richtig arbeitslos Melden unterm Strich nicht allzu kompliziert.

Quelle: finanzen.freenet.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017