Excite

Saisonjob in Österreich - Harte Arbeit und angemessene Bezahlung im Winter

Wenn die Wintersaison in Österreich beginnt, steigt der Bedarf nach Saisonkräften im Hotel-und Gastrogewerbe jedes Jahr stark an. Für Arbeitnehmer, die in ihrem deutschen Heimatland mit der Winterarbeitslosigkeit rechnen müssen, ist die Alpenrepublik eine interessante Alternative.

Die Auslandsvermittlungen der deutschen Bundesländer starten daher vor Saisonbeginn mit ihrer jährlichen Vermittlungsaktion. Gemeinsam mit Mitarbeitern der österreichischen Arbeitsverwaltung führt die Auslandsvermittlung persönliche Gespräche mit Interessanten durch. Arbeitsverträge können nicht selten vor Ort geschlossen werden.

Seit 2000 sind es vor allem Arbeitslose aus den ostdeutschen Bundesländern, die es in die Urlaubsgebiete der österreichischenAlpen zieht. Nicht selten wird aus einem Saisonjob in Österreich eine feste Arbeitsstelle für mehrere Jahre.

Für einen leitenden Angestellten in einem Hotel gibt es bei einer Bewerbung für einen Saisonjob in Österreich mitunter nachfolgende Anforderungen und weitere Informationen zum Arbeitsalltag. Die Wintersaison geht im Allgemeinen von Mitte Dezember bis Anfang April (Ostern). Beschäftigte arbeiten in der Woche sechs Tage und 8 Stunden pro Tag. Erforderlich ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Hotel- und Restaurant-Fachmann/-frau.

Eine ausreichende Praxiserfahrung von 2 bis 5 Jahren wird erwartet. Bewerber können korrekt und freundlich mit den Hotelgästen umgehen. Gewünscht wird außerdem Erfahrung mit Inkasso. Dazu wird Flexibilität und eine flexibel sein und eine gute Arbeitsmoral verlangt. Das Netto-Gehalt beträgt 1.200 bis 1.500 Euro pro Monat.

Geboten wird neben der Verpflegung eine freie Unterkunft. Ein Urlaubsanspruch entsteht pro Monat mit 2,5 Urlaubstagen. Je nach Saisonvertrag wird ein 13. und 14. Monatsgehalt ausgezahlt. Saisonkräfte erhalten einen deutschen Arbeitsvertrag. Die Kranken und Rentenversicherung ist nach deutschem Recht abgedeckt.

Auf den zahlreichen Jobportalen wie jobisjob.de, gigajob.com oder gastrojob.com können alle gemeldeten freien Stellenangebote für Österreich abgerufen werden. Für viele macht Arbeiten in der Alpenrepublik in den Wintermonaten Spaß. Auch wenn die Freizeit nicht im Vordergrund steht, weil die Gastrobetriebe und die Skischulen im Winter ihr Geld verdienen müssen. Wem es gefällt, der kommt gerne wieder. Der Saisonjob wird gut bezahlt. In jedem Fall ist das besser als im Winter mit Arbeitslosengeld auskommen zu müssen.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017