Excite

Streit im Büro: Immer schön sachlich bleiben!

Dicke Luft im Büro ist eines der unliebsamen Phänomene im Arbeitsalltag. Bei Konflikten am Arbeitsplatz ist es wichtig, dass kein größerer Streit oder gar ein dauerhafter Lagerkampf aus dem Streitpunkt wird.

Susanne B. sitzt gerade konzentriert an einer wichtigen Abrechnung – und Kollege Schmidt quasselt in einem fort. Als er seine Geschichte endlich zu Ende erzählt hat, mischt er sich ungefragt in die Arbeit ein, mäkelt an der Präsentation herum und reißt das Fenster zur Straße auf. Susanne B. platzt der Kragen. So oder so ähnlich sehen typische Auslöser für Streit im Büro aus. Sind Mitarbeiter voneinander genervt, wird es schnell laut werden.

Dabei ist solche eine Überreaktion genau das Falsche. Meinungsverschiedenheiten gehören zum Arbeitsalltag dazu und entscheidend ist, dass sie sachlich ausgetragen werden. Wer sich gestört fühlt, sollte seinen Verdruss nicht einfach schlucken, sondern den Kollegen lieber direkt auf das Ärgernis ansprechen. Frisst man seine Wut zu lange in sich hinein, explodiert man irgendwann und der Konflikt ist wesentlich schwieriger zu beheben.

Als Goldene Regel wird empfohlen, Ich-Botschaften zu senden. Anstatt den anderen persönlich anzugreifen, sollte man versuchen, ihm das eigene Problem ohne Vorwürfe oder Unterstellungen näherzubringen. Hat Kollege Schmidt Susanne B. nicht in den Terminverteiler für ein Meeting aufgenommen, sollte sie ihn nicht als Intriganten beschimpfen, sondern ihm erklären, dass sie sich übergangen fühlt. Denn gerade wenn es um Hierarchien geht, spielt die Selbstwahrnehmung eine große Rolle.

Sind die Positionen zwischen Mitarbeitern bereits derart verhärtet, dass ihre Arbeitsmoral oder Leistung darunter leidet, sollte ihr Streit moderiert werden. Für solch eine erste Aussprache eignen sich ein geschulter Mediator und ein Vorgesetzter. Haben beide Konfliktparteien ihren Standpunkt dargelegt, sollten Vereinbarungen und verbindliche Standards für die Zukunft als getroffen werden, um Probleme oder Unklarheiten in der Zusammenarbeit zu beheben.

Quelle: n-tv.de
Bild: Ad Display Sign Systems

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017