Excite

Studieren im Ausland: Tipps für die Finanzierung und Förderungen

Studieren im Ausland: Für die Finanzierung und Förderungen gibt es einige Tricks und Tipps, mit denen man die Kosten für das Auslandssemester teilweise oder sogar ganz durch Stipendien, Auslandsbafög oder Jobs zurückzubekommen kann.

Ein Auslandsstudium ist für die persönliche sowie berufliche Karriere ein wichtiger Schritt, leider nicht immer günstig. Jedoch gibt es in Deutschland Gott sein Dank verschiedene Möglichkeiten, sich den Auslandsaufenthalt zu finanzieren.

    Flickr

Wo gibt es eine finanzielle Stütze fürs Auslandssemster?

Studieren im Ausland: Für die Finanzierung und Förderungen eines Auslandssemesters gibt es in Deutschland verschiedene Stellen, an die man sich wenden kann.

Generell sollte man immer einen Auslandsbafög Antrag stellen, auch wenn man kein Inlandsbafög erhält! Für das Auslandsbafög gelten andere Regeln als für die inländische Stütze.

Hohe Studiengebühren, Flugkosten und das Leben vor Ort im Ausland werden bei der Berechnung hinzugezogen, sodass die Chancen sehr gut stehen, dass man die finanzielle Hilfe fürs Auslandssemester erhält. Voraussetzung ist allerdings, dass die Kurse, die man an der ausländischen Universität belegt, in Deutschland anerkannt werden.

Stipendien sind eine andere Möglichkeit, sich seinen Auslandsaufenthalt zu finanzieren. Jedoch ist es nicht so einfach, die Förderung zu erhalten. Wer sich bei einer politischen Stiftung wie beispielsweise die Heinrich-Böll-Stiftung oder die Konrad-Adenauer-Stiftung bewirbt, sollte seine politische und gesellschaftliche Verbundenheit zu den Grundsätzen der Stiftung in der Bewerbung geltend machen.

Weitere Förderer des Auslandsaufenthaltes sind die Stiftung des Deutschen Volkes oder der DAAD. Hier kommt es sehr auf den wissenschaftlichen Hintergrund des Auslandsstudiums an.

Wer ins Ausland geht, um vor Ort zum Beispiel für seine Bachelor-Arbeit zu forschen, hat gute Chancen. Bei der Bewerbung muss das Forschungsvorhaben in einen logischen Zusammenhang mit der Wahl des Landes und der Universität stehen.

Wer vor hat über die Maya-Kultur in Mexiko seine Bachelor-Arbeit zu schreiben, sollte an der Auslandsuniversität Kurse zu diesem Thema wählen und natürlich eine mexikanische Universität ins Auge fassen, die in diesem Thema selbst schwerpunktmäßig arbeitet. , sich den Auslandsaufenthalt zu finanzieren.

Weitere Ideen für die Finanzierung

Studieren im Ausland: Für die Finanzierung und Förderungen ist es ratsam, das akademische Auslandsbüro der Universität in Deutschland aufzusuchen und sich über Fördermöglichkeiten zu informieren.

Viele deutsche Unis führen Partnerschaften mit ausländischen Unis, was die Kosten schmälert. Auch werden innerhalb dieser Partnerschaften Finanzierungsmöglichkeiten in Form von Stipendien angeboten.

Eine weitere Möglichkeit, sich das Studium zu finanzieren, ist das Erasmus-Programm. Dieses bietet eine Finanzspritze an, wenn man an einer europäischen Universität studieren will.

Zu guter Letzt kann man auch auf Medien wie Zeitungen, TV-Sender oder Blogs zugehen und die Dokumentation des Auslandsaufenthaltes und des Kennenlernens des Landes anbieten. Vielleicht lässt sich ein so ja ein privater Geldgeber finden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017