Excite

Sylvie Meis: L'Oreal will sie nicht mehr als Werbefigur

  • Sylvie Meis News / Facebook

Sylvie Meis verliert ihren Job bei L'Oreal, die Beauty-Marke will den Vertrag mit der Moderatorin von Let's dance nicht verlängern und ersetzt sie durch Schauspielerin Kirsten Dunst.

Nach den monatelangen Negativschlagzeilen um den Scheidungskrieg mit Ex Rafael van der Vaart, schien es für Sylvie Meis wieder bergauf zu gehen, aber jetzt wurde bekannt, dass sie ihren Werbevertrag mit L'Oreal verlieren wird. Die Marke ersetzt die Holländerin in Zukunft mit einem echten Weltstar, Kirsten Dunst wird das neue Gesicht der Kampagnen.

Das sind keine guten Nachrichten für Sylvie, zumal es auch auf der Kippe steht, ob sie die Moderation bei "Let's dance" noch weiter übernehmen darf. Denn ihr Co-Moderator soll ziemlich genervt von ihrem divenhaften Verhalten hinter den Kulissen sein, wenn man den Presseberichten glauben darf. Sollte Sylvie Meis auch diesen Vertrag verlieren, dann wäre das schon ein herber finanzieller Verlust für sie.

Nun vermutet die Website top.de, dass L'Oreal den Vertrag vielleicht wegen all dieser Vorkommnisse gekündigt hat. Aber die PR-Abteilung der französischen Marke rückte das sofort gerade: "Aufgrund unserer neuen internationalen Markenbotschafterin Kirsten Dunst für L’Oréal Professionnel seit Anfang 2014 im Rahmen eines internationalen Vertrages, endete unser Vertrag mit Sylvie Ende letzten Jahres. Es gibt keinerlei andere Gründe für die Nicht-Verlängerung und wir waren stets sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit."

FOTOS: Sexy Sylvie Meis räkelt sich in Dessous von Hunkemöller

Aber Sylvie Meis wird jetzt sicherlich nicht am Hungertuch nagen müssen. Sie hat immer noch ihren Modeljob bei Hunkemöller. Und aus der Scheidung mit Rafael van der Vaart wird es sicherlich auch noch den einen oder anderen Euro geben. Für das ehemalige Paar sieht es also nicht gut aus. Sylvie verliert Verträge und ihr Ex taumelt mit dem HSV Richtung 2. Liga.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022